Amazon kommt nach Berlin

Der Internetriese Amazon plant in Berlin ein sogenanntes Customer Service Center, ein Callcenter, in dem Kundenanfragen bearbeitet werden, zu etablieren, so die Berliner Morgenpost. Bis Jahresende sollen im Dom Aquarée 150 Menschen für Amazon arbeiten, mittelfristig könnten es 400 bis 500 sein. Angeblich hat Berlin sich im Standortwettstreit gegen Edinburgh in Schottland durchgesetzt. Amazon war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

„Das ist eine gute Nachricht für Berlin!“, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) gegenüber der Berliner Morgenpost. Auf einem Presstermin am 28. Juni 2011 will Amazon zusammen mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) über ein „Berliner Großprojekt“ informieren.

Das US-amerikanische Unternehmen mit Sitz in Seattle beschäftigt rund 37.900 Mitarbeiter und hat augenblicklich 5 Standorte in Deutschland. Derzeit sind die Logistikzentren in Graben bei Augsburg und Rheinberg im Aufbau, wobei letzteres im 4. Quartal 2011 eröffnet werden soll.


Beitrag teilen: