Jeder 5. Deutsche betreibt Handel im Internet

Im vergangenen Jahr verkauften 12 Millionen Deutsche Waren im Internet. Das entspricht etwa jedem 5. Bundesbürger (19%) zwischen 16 und 74 Jahren. Darauf weist der Hightech-Verband BITKOM hin. Grundlage für die Angaben zu Verkäufen im Internet sind Erhebungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Europaweit wurden dazu Personen zwischen 16 und 74 Jahren befragt.

„Das Internet ist inzwischen der größte Marktplatz der Welt. Der Online-Handel hat sich auch zwischen privaten Einzelpersonen fest etabliert“, sagte Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des BITKOM.

Die Transaktionen erfolgen meist über Händler-Webseiten sowie über spezielle Internet-Plattformen wie eBay oder Amazon. Männer zwischen 25 und 54 Jahren sind dabei am meisten (zu 29%) als Online-Verkäufer aktiv. Aber auch Frauen in dieser Altersgruppe sind überdurchschnittlich häufig (23%) vertreten. Insgesamt liegen Männer mit 22% vor den Frauen mit 16%. Auch der Bildungsstand hat Einfluss auf die Geschäftstätigkeit im World Wide Web. Personen mit hoher formaler Schulbildung betätigen sich doppelt so häufig als Verkäufer wie Personen mit niedriger formaler Bildung (24 gegenüber 12%)

Deutschland liegt im europäischen Vergleich auf Rang 5, weit über dem Durchschnitt der EU-27 von 13%. Den Spitzenplatz nimmt mit 28% Dänemark ein, gefolgt von den Niederlanden (24%), Frankreich (23%) und Slowenien (20%). Gerade Frankreich hat zuletzt deutlich aufgeholt. 2009 lag es noch bei 12%.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,