BayCalculator berücksichtigt bereits die eBay-Gebührenerhöhung

BayCalculator berücksichtigt bereits die eBay-Gebührenerhöhung

BayCalculator berücksichtigt die neuen eBay-Gebühren

Die aktuell veröffentlichte Version 4.70 des Gebührenrechners BayCalculator berücksichtigt bereits die neuen eBay-Provisionssätze für Verkäufer.

Auch private Verkäufer müssen für fast alle Artikel ab 13.06.2011 eine einheitliche Verkaufsprovision von 9% an eBay entrichten. Hinzu kommen die Einstellgebühren, die abhängig von den gewählten Einstelloptionen sind sowie bei Bezahlung mittels PayPal die dabei entstehenden PayPal-Gebühren.

Nicht von der Gebührenänderung betroffen sind die Verkaufsprovision für Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge sowie die Gebühren für Inserate und Handyverträge.

BayCalculator ist ein für Privatanwender kostenloser Auktionsgebührenrechner für eBay zur Ermittlung von Angebotsgebühren, Verkaufsprovisionen, Versandkosten, PayPal-Gebühr und Versteigerungsgewinn. Die Windows-Software unterstützt sowohl private als auch gewerbliche Verkäufer bei einer präzisen Abschätzung und Kontrolle der anfallenden Kosten. Darüber hinaus bietet sie Hilfestellung bei der Wahl des günstigsten Versandwegs.

BayCalculator berücksichtigt bereits die eBay-Gebührenerhöhung was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Tools zum Onlinehandel

Schlagworte:, , , , ,