Können bequeme Schuhe auch modisch sein?

Dass High Heels oder enge Halbschuhe für die Füße auf die Dauer nicht gesund sind, dürfte landläufig bekannt sein. Unter Hallux valgus, Spreizfüßen und anderen orthopädischen Problemen mit den Füßen leidet mittlerweile eine erschreckend große Zahl an Menschen.

Trotzdem zwängen sich viele Menschen – gerade im Businessbereich – tagtäglich in unbequemes Schuhwerk. Meist hat dies ästhetische Gründe.

Die gute Nachricht: Bequeme Schuhe können auch modisch sein. Mittlerweile bieten viele Schuhmarken komfortables, gesundes Schuhwerk an, das auch noch gut aussieht.

Wir zeigen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie sich bequeme, modische Schuhe kaufen.

Innovationen im Schuhsegment

Hässlich war gestern: Zum Glück haben viele Schuhhersteller die Zeichen der Zeit erkannt und bieten gesunde, bequeme Schuhe an, die sich prima zum Anzug oder zum Kostüm kombinieren lassen, wie beispielsweise https://www.vitaform.com.

Vorbei die Zeiten, in denen man gesunde Schuhe mit beigen oder grauen Tretern aus dem Sanitätshaus gleichsetzte. Ob Stiefel, Sneakers oder Halbschuhe: Für jeden Anlass gibt es mittlerweile Modelle, die super aussehen und den Füßen guttun.

Worauf muss man beim Kauf von bequemen Schuhen achten?

Schmerzen im Knie, in der Hüfte oder im Rücken: Ungesundes Schuhwerk löst nicht selten eine Vielzahl von körperlichen Problemen aus. Stichwort Fußreflexzonenmassage: In den Füßen laufen unzählige Nervenbahnen zusammen, die mit anderen Körperregionen verbunden sind.

Was wir uns bei einer Fußreflexzonenmassage positiv zunutze machen können, gilt aber leider auch umgekehrt: Trägt man regelmäßig enge oder minderwertige Schuhe, verursacht dies auf die Dauer schwere gesundheitliche Probleme. Doch was macht gesundes Schuhwerk eigentlich aus?

Im Folgenden zeigen wir die wichtigsten Kriterien, auf die man beim Kauf achten sollte.

Breiter Absatz

Die Ferse sollte bei einem Schuh immer genug Auftrittsfläche haben. Bei sogenannten „Pfennigabsätzen“ ist dies nicht der Fall: Hier presst das gesamte Körpergewicht auf nur einen Punkt der Ferse.

Achten Sie bei Pumps deshalb darauf, dass der Absatz breit genug ist und das Gewicht sich gleichmäßig auf der Ferse verteilen kann.

pixabay.com ©qazyamyam0 (Creative Commons CC0)

Fußbett mit Vorfußpolsterung

Ein gutes Fußbett ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal von Schuhen. Denn damit wird verhindert, dass der Fuß – und damit der gesamte Bewegungsapparat – „geprellt“ wird. Legen Sie deshalb Wert auf ein hochwertiges Luftpolsterbett mit Vorfußpolsterung.

Damit entlasten Sie nicht nur die Ferse, sondern auch den Ballen. Manche Hersteller bieten Fußbetten mit sogenannten „Shock-Absorbern“ an, die den Fuß optimal entlasten.

Tipp: Achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass das Fußbett herausnehmbar ist. So können die Einlagen problemlos durch orthopädische Einlagen ersetzt werden. Dies ist vor allem für Menschen wichtig, die bereits unter Problemfüßen leiden – wie beispielsweise Hallux valgus, Senkfüße oder Spreizfüße.

Passende Weite

Gerade Menschen mit kräftigen Füßen kennen das Problem: Die Schuhe sind zu eng und der Fuß ist regelrecht eingezwängt. Achten Sie beim Schuhkauf deshalb auch auf die passende Weite des Schuhs. Sogar bei Pumps werden mittlerweile Modelle in den Weiten G oder H angeboten.

Hochwertiges Material

Ebenso wichtig wie die Weite ist die Wahl des richtigen Materials: Minderwertiges Kunstleder ist starr und gibt nicht nach. Auch darunter leiden die Füße. Deshalb ist die Wahl des richtigen Materials essentiell, wenn man gesunde Schuhe kaufen möchte.

Ein Material, das sich seit Jahrhunderten bewährt hat, ist Leder – ganz besonders Hirschleder. Es ist besonders fein und flexibel und passt sich der Fußform an.

Dort, wo der Fuß mehr Platz braucht, gibt Hirschleder nach. Trotzdem leiert dieses Leder nicht aus und liefert dem Fuß die nötige Unterstützung, wo er sie braucht.

Fazit

Wer sich heutzutage bequeme Schuhe kaufen möchte, muss nicht mehr auf Stil verzichten, weil viele Hersteller den Trend der Zeit erkannt haben und modische, gesunde Schuhe anbieten.

Beim Kauf sollte man auf einen breiten Absatz, ein gutes Fußbett sowie auf die passende Weite und hochwertiges Material achten.

Herausnehmbare Fußbetten sind wichtig, wenn man bereits unter Problemfüßen leidet und orthopädische Einlagen benutzt.

 

onlinemarktplatz.de