PayPal-Bericht zum grenzüberschreitenden Handel 2022

Als die COVID-19-Pandemie ausbrach, wussten wir nicht, was die globalen Märkte für uns bereithielten. Zwar hat sich die öffentliche Gesundheit seither verbessert, doch die wirtschaftlichen Auswirkungen bleiben bestehen. Von der Inflation bis hin zu Problemen in der Lieferkette – die Kunden auf der ganzen Welt spüren die Belastung.

PayPal-Bericht zum grenzüberschreitenden Handel 2022. ©PayPal

Diese Ereignisse haben die Perspektive, das Verhalten und die Handlungen vieler Kunden verändert. Unser PayPal-Bericht zum grenzenlosen Handel 2022 untersucht 14 verschiedene Märkte und zeigt auf, was diese Veränderungen sind und was sie für Unternehmen bedeuten.

Zu verstehen, worauf Kunden Wert legen, ist wichtiger denn je und der Schlüssel zur Erschließung einer riesigen globalen Chance für Einzelhändler.

In der Umfrage wurden drei wichtige Veränderungen festgestellt:

  • Die Veränderungen in der Lebens- und Arbeitswelt der Verbraucher beeinflussen ihr Kaufverhalten: 46 % der befragten Online-Käufer bevorzugen Einzelhändler, die Flexibilität und die Möglichkeit bieten, Zahlungen zu strecken.
  • Die wirtschaftliche Ungewissheit spielt eine führende Rolle bei den Ausgaben der Kunden: 57 % der befragten Online-Käufer geben mehr für Produkte aus, die sie mit Freunden und Familie genießen können.
  • In dem Maße, in dem die Kunden begannen, neu zu bewerten, was ihnen wichtig ist, änderten sich auch die Marken, die sie wählten und warum: 59 % der befragten Käufer sind bereit, mehr für Marken zu bezahlen, von denen sie glauben, dass sie der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Lesen Sie die vollständigen Ergebnisse des PayPal 2022 Borderless Commerce Report hier.