eBay möchte weiter in das mobile Business investieren

Wie eBay CEO John Donahoe in verschiedenen Äußerungen immer wieder betonte, setzt das Unternehmen verstärkt eBay möchte weiter in das mobile Business investierenauf den Mobile Commerce, um die Verkäufe auf der eBay-Plattform anzukurbeln.

Wie Reuters berichtet, rechnet eBay 2011 mit mobilen Umsätzen im Umfang von 4 Milliarden-Dollar (+ 50% im Vergleich zu 2010), welche jedoch weiter ausgebaut werden sollen. Unterstützen sollen hier Technologien wie Bilderkennung und Augmented Reality. Mit Hilfe solcher Technologien erwartet eBay, dass man Verkäufe von unterwegs steigern kann. eBay spricht von sogenannten Impulskäufen, die deutlich vergrößert werden sollen.

Profitieren will eBay unter anderem von der höheren Aktivität der mobilen Nutzer. Steve Yankovich, Head von eBay Mobile, erklärte gegenüber Reuters, das Smartphone-Kunden 10 bis 15 mal täglich ihre aktuellen Gebote kontrollieren würden. Ein Wert, der deutlich über denen der reinen Computernutzer liegen würden.

Yankovich sagte auch, dass seine Abteilung die volle Unterstützung des Unternehmens habe, Geld in innovative Technologien zu investieren, um das 15 Jahre alte Image des Konzerns zu erneuern. Zudem sei der Bereich „mobile“ der am schnellsten wachsende Sektor.

Das Unternehmen eBay ist daher auf der Suche nach Akquisitionskanditaten, da eBay selbst solche Technologien nicht besitzt und die Entwicklung im eigenen Haus zu lange dauern würde.

eBay kaufte schon  im vergangenen Jahr die Barcode-Technologie-Firma RedLaser um die mobile Kauferfahrung weiter voranzutreiben. Auch fügte eBay die Suchergebnisse von Milo, dem Interneteinkaufsführer zur RedLaser-Applikation hinzu. Dadurch können Smartphone-Nutzer durch einen einzigen Scan herausfinden, welches stationäre Ladengeschäft in ihrer Umgebung den besten lokalen Verkaufspreis anbietet. eBay hat die RedLaser App auch für Android auf den Markt gebracht, die im iTunes App Store und Android Market kostenlos heruntergeladen werden kann.

Yankovich erklärte, dass eBay alleine über Apples iPhone 420.000 Artikeleinstellungen pro Woche erhält. 300.000 neue iPhone-Einkäufer, die zuvor noch nie auf dem Online-Marktplatz geshoppt hätten, seien zudem in diesem Jahr schon hinzugekommen.

eBay möchte weiter in das mobile Business investieren was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay, Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , ,