Amazon zeichnet Münchener Start-up mit Innovationspreis aus

Das Münchener Start-up Kekz wurde als „Bestes lokales Start-up“ bei den diesjährigen Amazon Launchpad Innovation Awards prämiert. Das Unternehmen stellt Kopfhörer her, die in einem sicheren, geschlossenen Ökosystem mit austauschbaren Audiochips, den sogenannten Keksen, funktionieren. Die bei dem Wettbewerb eingereichten Produkte wurden nach ihrer Ästhetik, ihrem Design und ihrer Einzigartigkeit sowie nach sozialen, ökologischen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Aspekten beurteilt. Zum europäischen „Start-up des Jahres“ 2022 wurde das im vereinigten Königreich ansässige Start-up Petit Pli, das sich auf fair produzierte Kleidung spezialisiert hat, gekürt. Der Gewinner Kekz kann sich unter anderem über ein MarketingPaket in Form einer prominenten Platzierung auf der Startseite von Amazon Launchpad freuen.

©Amazon/kekz

Der All-In-One Kopfhörer von Kekz

Inspiriert durch Alltagssituationen mit den eigenen Kindern gründeten Adin Mumma und Carl Taylor 2020 gemeinsam Kekz mit dem Ziel, bildschirmlose Unterhaltung für Kinder anzubieten. Ob daheim, auf Reisen oder einfach auf dem Weg zum nächsten Supermarkt: Der All-In-One Audioplayer bietet ganz ohne Download, Handy oder Internet die Möglichkeit, Kinder mit ihrer Lieblingsmusik, Hörspielen und Hörbüchern zu versorgen. Durch Einklicken eines Audiochips außen an die Ohrmuschel bekommen Kinder die volle Kontrolle darüber, was sie hören möchten.

„Unser Ziel ist es, Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Musik oder Hörspiele überall und unterwegs selbst wählen zu können – und das unabhängig von Wlan, Mobilfunknetz oder dem Tablet der Eltern. Durch die Auszeichnung und mithilfe von Amazon Launchpad können wir die Bekanntheit unserer Produkte steigern,“ erzählt Unternehmensgründer Adin Mumma. „Das Feedback von Kindern und Eltern ist uns dabei sehr wichtig. Für uns sind Bewertungen auf Amazon ein hervorragender Weg, um einen Eindruck davon zu erhalten, wie unsere Produkte bei unserer Kundschaft ankommen,“ ergänzt Co-Gründer Carl Taylor.

„Wir sind stolz darauf, diejenigen zu feiern, die mit ihren cleveren Ideen die Welt zu einem besseren, lebenswerteren Ort machen. Einfache, natürliche Dinge auf unerwartete Weise zu kombinieren, um etwas Neues und Aufregendes zu schaffen, ist das Herzstück von Amazon Launchpad. Mit diesen Auszeichnungen möchten wir aufstrebende Marken unterstützen, die unsere Kund:innen mit innovativen Produkten erfreuen,“ sagt Xavier Flamand, VP EU Seller Services.

Amazon Launchpad wurde entwickelt, damit Produkte von Start-ups schneller entdeckt werden können. Das Programm ist Teil von Amazons Engagement, Start-ups bei ihrer Marken- und Produkteinführung zu unterstützen. Die ausgezeichneten Produkte wurden zunächst von einer Jury aus drei Branchenexperten bewertet: Andy Fishburn, Geschäftsführer von Virgin Start-up; Jamie Siminoff, CEO von Ring und Aditi Singh, Head of Consumer Startups, Amazon Web Services.