Delivery Hero’s Ergebnisse für das zweite Quartal 2022

Delivery Hero schließt das zweite Quartal 2022 mit einem Wachstum des Bruttowarenwerts (GMV) um 18% auf 9,9 Mrd. EUR und einem Anstieg des Segmentumsatzes um 38% auf 2,1 Mrd. EUR gegenüber dem Vorjahr ab. Mit einem neuen Rekord-Deckungsbeitrag in der Eigenbelieferung, angetrieben durch die Segmente Asien und Europa, und einem gestiegenen Marktanteil in den Schlüsselregionen schließt das Unternehmen ein erfolgreiches zweites Quartal ab. Die starke Leistung bestätigt die aktuelle Prognose des Unternehmens vom 22. Juli 2022, das sein langfristiges Ziel, eine bereinigte EBITDA/GMV-Marge von 5-8% zu erreichen, aufrechterhält, und schafft eine robuste Dynamik für Q3 2022. Basierend auf den GMV-Daten der ersten sechs Wochen erwartet Delivery Hero ein GMV-Wachstum von 7 % gegenüber dem Vorquartal auf 10,6 Mrd. EUR (11,5 Mrd. EUR einschließlich Glovo) im dritten Quartal 2022, wobei das Asiengeschäft der Plattform ein GMV-Wachstum von 8 % gegenüber dem Vorquartal auf 7 Mrd. EUR erwartet.

Delivery Hero’s Ergebnisse für das zweite Quartal 2022. ©Delivery Hero 2021

„Wir haben eine starke Erfolgsbilanz bei der Erzielung von Wachstum, selbst in einem schwierigen Umfeld, und konnten dies im vergangenen Quartal erneut unter Beweis stellen. Wir arbeiten weiter daran, unsere Prognose eines positiven bereinigten EBITDA für unser Plattformgeschäft im Geschäftsjahr 2022(3) zu erreichen und unsere Profitabilitätsziele auf Konzernebene zu beschleunigen.“ Niklas Östberg, CEO und Mitbegründer von Delivery Hero

Starker Kurs in Richtung Profitabilität

Delivery Hero ist weiterhin auf dem Weg zur Profitabilität. Im Mai und Juni 2022 erreichte das Unternehmen den bereinigten EBITDA-Break-Even für sein Plattformgeschäft – deutlich früher als geplant. Das Asien-Segment, das fast 70 % zum GMV der Gruppe beiträgt, erzielte bereits ein positives bereinigtes EBITDA für das gesamte zweite Quartal 2022.

Im Juli 2022 nahm Delivery Hero Glovo in die Familie auf. Mit einer führenden Präsenz in Europa, Zentralasien und Afrika tragen mehr als 50 % des GMV von Glovo nun zu einem positiven bereinigten EBITDA bei. Unter Einbeziehung des jüngsten Gruppenmitglieds erwartet Delivery Hero, dass sein Plattformgeschäft im dritten Quartal 2022 ein ausgeglichenes bereinigtes EBITDA erreicht und im vierten Quartal 2022 zwischen 40 und 120 Millionen Euro erwirtschaftet. Delivery Hero plant, im GJ 2023 ein positives bereinigtes EBITDA für die gesamte Gruppe zu erzielen.

„Wir hatten ein sehr solides Quartal in allen Segmenten, wobei das Segment Integrated Verticals ein starkes GMV-Wachstum von 75 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnete – trotz der geplanten Verlangsamung der Neueröffnungen von Dmart, mit insgesamt 1.125 Geschäften bis Ende Juni. In der Zwischenzeit führte unser ständiger Fokus auf die Wirtschaftlichkeit der Einheiten und das Produktsortiment zu einem Anstieg des Warenkorbs um 27% im zweiten Quartal 2022, was zu einer weiteren Steigerung der Bruttogewinnmargen führte. In der zweiten Jahreshälfte 2022 werden wir weiter an der Optimierung unseres Filialnetzes und unserer operativen Effizienz arbeiten.“ Emmanuel Thomassin, CFO von Delivery Hero

Verbesserte Finanzlage

Delivery Hero setzt weiterhin auf eine disziplinierte Kapitalallokation und konzentriert sich auf Investitionen, die mit der Gesamtvision der Gruppe übereinstimmen. Neben dem Abschluss der Glovo-Transaktion verkaufte Delivery Hero im Juli 2022 seine gesamte Beteiligung an Zomato Ltd. im Wert von 60 Mio. USD auf dem freien Markt, die durch eine Investition im Jahr 2018 erworben worden war. Darüber hinaus kündigte Delivery Hero einen teilweisen Rückkauf der ausstehenden, im Januar 2024 fälligen Wandelanleihen des Unternehmens für einen Nennwert von bis zu 85 Mio. EUR (d. h. etwa 10 %) zu günstigen Konditionen an. Die Finanzlage von Delivery Hero ist nach wie vor solide, mit ausreichender Liquidität zur Finanzierung des Geschäfts und einem Gesamtbetrag von 2,9 Mrd. EUR an verfügbaren Barmitteln.

Engagement für nachhaltige Praktiken

2022 trat Delivery Hero der Global Compact-Initiative der Vereinten Nationen bei, einer freiwilligen Führungsplattform für die Entwicklung, Umsetzung und Offenlegung von verantwortungsvollen Geschäftspraktiken. Gemeinsam mit mehr als 15.000 Unternehmen und 3.800 nicht-gewerblichen Einrichtungen in über 160 Ländern weltweit hat sich Delivery Hero verpflichtet, Verantwortung für seine ökologischen und sozialen Auswirkungen zu übernehmen.