PayPal und AliExpress beenden Zusammenarbeit

Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, werden die beiden Unternehmen PayPal und AliExpress ab August 2011 getrennte Wege gehen.

Ali Express, eine Tochter von Alibaba.com, ist eine B2B-Plattform für internationale Kunden, vorrangig für Kunden aus dem US-amerikanischen Raum, die Ware chinesischen Ursprungs beziehen möchten. Erst im April vergangenen Jahres berichteten wir über die Einbindung PayPals auf AliExpress, die nach langem Hin und Her dann endlich zustande gekommen war.

PayPal versuchte  sich in Asien und speziell in China verstärkt auszubreiten, weshalb die Integration ein weiterer Meilenstein  in Richtung Asien darstellte.
PayPal der Online-Bezahldienst von eBay, das in China ebenfalls wieder präsent ist, soll angeblich unzufrieden darüber sein, dass auf AliExpress zunehmend traditionelles  Endkundengeschäft abgewickelt werde. PayPal geht durch die Trennung ein Transaktionsvolumen verloren, das sich, so zu lesen im PayPal-Blog, im Jahr 2010 bei etwa 4,4 Milliarden US-Dollar bewegte. Das primäre Ziel PayPals in China war, den grenzüberschreitenden Handel zu ermöglichen und den Kunden zu gestatten, in ihrer eigenen Landeswährung  zu bezahlen.

Dickson Seow, director of communications bei PayPal zuständig für  den asiatisch-pazifischen Raum erklärte: „PayPal bleibt China erhalten, um den chinesischen Händlern Zugang zu einem sicheren und leichten Weg  der Bezahlung zu bieten. Und unser Business ist stark“.


Beitrag teilen: