Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst Freevee in Deutschland

Nach dem Start in Großbritannien hat Amazon sein kostenloses Streamingangebot Amazon Freevee nun auch in Deutschland gestartet. Amazon hatte das Angebot im Ausland bereits unter dem Namen IMDb TV gestartet und nun in Amazon Freevee umgetauft. Auf dem werbefinanzierten Dienst werden externe Filmen und Serien, die über Lizenzen im Portfolio sind, lineare TV-Kanäle und mit Freevee Originals auch eigene Produktionen zu sehen sein.

Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst Freevee in Deutschland. ©Amazon

Die eingeblendete Werbung lässt sich nicht wegklicken und die angebotenen Filme und Serien können auch nicht gekauft oder heruntergeladen werden. Insgesamt wird Amazon nicht mehr als neun Minuten Werbung pro Stunde anzeigen, das ist laut Amazon weniger als die maximal zwölf Minuten pro Stunde, die im Privatfernsehen erlaubt sind. Die Werbung soll durch ein Team gezielt platziert werden, um so sicherzustellen, dass die Werbung keine geschlossenen Szenen unterbricht.

Eine Prime-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung zur Nutzung des Dienstes.