Die positiven Effekt von Schwarztee: Täglich Schwarztee trinken – 4 positive Effekte

Am Morgen nach dem Aufstehen zieht es die Menschen in die Küche. Ein frisch gebrühter Kaffee gehört für viele Menschen zu einem guten Start in den Tag dazu. Bis heute gilt Kaffee als eines der beliebtesten Heißgetränke in Deutschland. Bei vielen Menschen handelt es sich bei dieser Prozedur um eine Routine. Es gibt jedoch noch einen weiteren Wachmacher, der eine hervorragende Alternative zu Kaffee darstellt. Schwarztee etwa bietet eine Vielzahl an gesundheitsförderlichen Inhaltsstoffen. Insbesondere die positiven Langzeiteffekte sollten nicht außer Acht gelassen werden. Hierbei sollte man jedoch auf losen Tee zurückgreifen, statt auf Teebeutel.

Die positiven Effekt von Schwarztee: Täglich Schwarztee trinken – 4 positive Effekte. Vektor erstellt von pikisuperstar – de.freepik.com

In westlichen Ländern gilt Schwarztee besonders wegen seines Koffeins als eine der beliebtesten Teesorten. Interessant ist auch zu wissen, dass sowohl schwarzer als auch grüner und weißer Tee aus einer einzigen Pflanze extrahiert werden. Eine Unterscheidung findet bei diesen frischen Produkten erst in der Verarbeitung statt.

1. Der Wachmacher

Es liegt auf der Hand, dass eine Tasse Earl Grey Tee oder Darjeeling, genauso wie Kaffee, einen wachmachenden Effekt hat. Einen entscheidenden Unterschied gibt es jedoch. Denn, Schwarztee enthält weniger Koffein als Kaffee. Wach macht Schwarztee aber dennoch und steigert zudem das Leistungs- und Konzentrationsvermögen. Auch, wenn man eine Tasse mehr benötigt.

2. Der beruhigende Effekt auf den Magen

Eine ungesunde Lebensweise sowie permanenter Stress können wortwörtlich auf den Magen schlagen. Viele Menschen klagen über Magenbeschwerden. In diesem Fall kann schwarzer Tee schnelle Abhilfe verschaffen. Er hat aufgrund der enthaltenen Polyphenole, zusammengesetzt aus Thearubigin und Theaflavin, eine antimikrobielle sowie antioxidative Wirkung. Diese trägt dazu bei, dass sich der Magen-Darm-Trakt langfristig beruhigt und nachhaltig geschont wird. Auch bei einer Schleimhautentzündung kann Schwarztee zu einer schnelleren Heilung und Schmerzlinderung beitragen.

3. Mundgeruch wird reduziert

Die bereits erwähnten Polyphenole, welche auch für die Farbe des Tees verantwortlich sind, haben aufgrund ihrer antibakteriellen Wirkung noch einen weiteren positiven Effekt. Der tägliche Konsum von Schwarztee führt dazu, dass unangenehmer Mundgeruch reduziert wird. Plaque-Bakterien sind der häufigste Grund für einen strengen Atem. Das Theaflavin hingegen hemmt das Wachstum dieser Bakterien, welches durch Trockenheit im Mundraum begünstigt wird. Infolgedessen wird also nicht nur der Mundgeruch beseitigt, sondern auch ein trockener Mund.

4. Blutdruck und Cholesterinspiegel sinken

Wer täglich eine Tasse Schwarztee trinkt, trägt auch zu einer Senkung des Blutdrucks sowie des Cholesterinspiegels bei. Insbesondere die langfristige Wirkung ist hierbei erwähnenswert. Grund für die Senkung ist die Erweiterung der Gefäße. Ebenfalls langfristig gesenkt werden kann der Cholesterinspiegel. Speziell bei Personen mit stark erhöhten Werten können kurzfristig auf positive Effekte zählen.

Fazit

Zusammengefasst stellt die Schwarztee eine hervorragende Alternative zu Kaffee dar. Zudem muss nicht gänzlich auf Kaffee verzichtet werden. Bereits der Konsum von einer Tasse Schwarztee am Tag kann zu einer Verbesserung der eigenen Gesundheit führen.

onlinemarktplatz.de