Amazon versucht es noch einmal: Lady Gaga die zweite!

Amazon versucht es noch einmal: Lady Gaga die zweite!

Album Born This Way für 99 Cent bei Amazon USA

Das komplette neue Lady Gaga Album „Born This Way“ sollte in der vergangenen Woche im Rahmen einer Promotion-Aktion für den neuen Online-Speicherservice Cloud Drive für nur 0,99 Dollar angeboten werden. der Ansturm war allerdings so groß, dass die Amazon Server am Wochenanfang dem Nutzeransturm nicht standhalten konnten.

Nun startete der Internetriese einen zweiten Anlauf. Jetzt sei man auf dem Nutzeransturm vorbereitet. Beim Kauf des Angebots erhält der Nutzer 20GB freien Speicherplatz auf der Amazon Cloud Drive, dem neuen Internet-Speicherplatzservice von Amazon.com.

Amazon hatte in der Vergangenheit bereits öfter Probleme mit den Serverkapazitäten bei besonderen Aktionen, zuletzt endete Amazons Cyber Monday in großer Frustration für Kaufwillige.

Amazon versucht es noch einmal: Lady Gaga die zweite! was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon USA lädt Drittanbieter zu spezieller Weihnachts-Verkaufsaktion ein Wie Amazon USA mitgeteilt hat, haben Drittanbieter die Möglichkeit, eigene Offerten für die Weihnachtssaison auf einer speziellen Deals-Seite anzubieten. Das passiert genau zu einer Zeit, in der das Bundeskartellamt in Deutschland wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens gegen Amazon ermittelt. Amazon w...
Amazon Prints: Neuer Service für Fotografie-Druck bringt die Konkurrenz mit niedrigen Prei... Amazon sorgt mit einem neuen Service wieder für Furore. Unter der Bezeichnung „Amazon Prints“ steht Kunden seit letzter Woche ein Dienst zur Verfügung, den sie für den Ausdruck von Fotografien und Fotobüchern nutzen können. Die Preise für die jeweiligen Produkte sind jedoch so niedrig, dass die Konk...
Amazon Dash Button: Unternehmen zahlen 15 US-Dollar je verkauftem Button plus Umsatzbeteil... Wie läuft das Amazon Dash Button Business? Das Wall Street Journal hat Dokumente von Amazons Business mit den Dash Buttons einsehen können. Den Unterlagen zufolge zahlen die verschiedenen Unternehmen dem Konzern 15 US-Dollar je verkauftem Button und beteiligen Amazon ferner mit 15% an allen folg...
Amazon schließt MyHabit Mode Webseite Vor mehr als einem Jahr plante Amazon, respektive die drei Tochterunternehmen Amazon Fashion, East Dane und MyHabit in den Designer-Modemarkt mit dem Verkauf von Bekleidung, Schuhen, Handtaschen und Accessoires teurer Marken mit Luxus-Ruf vorzustoßen. Ende Mai aber schließt Amazon seine MyHabit M...
Echo Dot und Tap: Amazon neue Lautsprecher kurz angetestet Amazons Echo ist ein kabelloser Lautsprecher, der gleichzeitig als Sprachassistent fungiert, wie Now von Google, Siri von Apple oder Cortana von Microsoft. Zudem ist der Lautsprecher immer mit den Amazon-Servern verbunden. Aktuell ist der Lautsprecher nur in den USA erhältlich. Jetzt kündigte der Ko...
Amazon Flex: eine ernstzunehmende Alternative zu traditionellen Lieferdiensten? Reuters berichtet, dass Amazon weiterhin Fahrer für seinen On-Demand Lieferdient Amazon Flex rekrutiert. Was im Sommer 2015 noch als Gerücht gehandelt wurde, setzte Amazon USA dann im Oktober 2015 um: Amazon startete damit private Fahrer via Amazon Flex für die Auslieferung von Paketen anzustellen. ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,