eBay in Deutschland 2011: Vom Internet-Auktionshaus zum Online-Marktplatz

Fact Sheet: eBay in Deutschland 2011

Fact Sheet: eBay in Deutschland 2011

eBay hat heute im Rahmen der Pressekonferenz, bei der über die Strategie und Geschäftsentwicklung in Deutschland informiert wurde und eBay die neue Marken-Kampagne mit dem Claim „Mein Ein für Alles“ vorgestellt hat, einige interessante Zahlen zur Nutzung und Entwicklung von eBay in Deutschland veröffentlicht:

  • Anzahl unterschiedlicher Besucher: 24,3 Mio.*
  • Reichweite: 48% aller Internetnutzer*
  • Monatliche Nutzungsdauer im Durchschnitt pro Kopf: 2:07 Stunden**
  • Deutsche eBay-Nutzer verbringen im Durchschnitt 9,7% ihrer Online-Zeit bei eBay**

Deutscher eBay-Marktplatz

  • Über 16 Millionen aktive Mitglieder
  • 5 Millionen aktive private Verkäufer
  • 160.000 gewerbliche Verkäufer
  • Mehr als 80 Markenhersteller und große Händler wie Eastpak, Triumph, Apart, Speedo, frontlineshop.com und Görtz mit eigenen Shops bei eBay.de
  • Mehr als 50.000 Kategorien
  • Durchschnittlich sind ständig mehr als 30 Millionen Artikel im Angebot.
  • Vorreiter im Mobile Commerce: Alle 10 Sekunden wird auf dem deutschen eBay-Marktplatz über die mobilen Anwendungen von eBay eingekauft.
  • In 2010 betrug der von eBay durch die Gebühreneinnahmen erzielte Umsatz in Deutschland 1,2 Milliarden US-Dollar.

Vom Internet-Auktionshaus zum Online-Marktplatz

  • Mittlerweile wird 61% des weltweiten Warenumsatzes bei eBay über Festpreisverkäufe realisiert – mit weiter steigender Tendenz.
  • In 2010 erhöhte sich das über Festpreis-Verkäufe erzielte Handelsvolumen bei eBay.de um 15%. Die Anzahl der zu Festpreisen bei eBay.de verkauften Artikel stieg im Vergleich von 2006 zu 2010 um 58%.
  • Angebote gewerblicher Händler machen heute 59% aller verkauften Artikel bei eBay.de aus.
  • Mehr als 1,7 Millionen Artikel wurden seit Februar 2009 im Rahmen des Deals-Programms „WOW Angebote!“ bei eBay.de verkauft (http://deals.ebay.de). Im Rahmen des Programms werden attraktive neue Produkte aus unterschiedlichen Kategorien mit deutlichen Preisvorteilen von ausgewählten gewerblichen Verkäufern angeboten. Das mit dem Deals-Programm erzielte Handelsvolumen stieg im Vergleich vom 4. Quartal 2009 zum 4. Quartal 2010 um 170%.
  • Seit Oktober 2009 erhalten eBay-Verkäufer, die besonders hohen Servicestandards entsprechen, die Auszeichnung „Verkäufer mit Top-Bewertung“. Das Handelsvolumen der „Verkäufer mit Top-Bewertung“ ist im 1. Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 19% gestiegen und macht heute bereits 30% des gesamten Handelsvolumens bei eBay.de aus.
  • Fast 40% aller Artikel bei eBay werden heute mit kostenlosem Versand angeboten – in 2008 lag der Anteil noch bei 12%.
  • eBay bietet Käufern heute Zugang zu einer riesigen und einzigartigen Auswahl an Produkten. Käufer finden bei eBay heute nicht mehr nur eine große Auswahl gebrauchter und einzigartiger Artikel, die meist von privaten Verkäufern im Auktionsformat angeboten werden. eBay bietet heute ebenso eine riesige Auswahl an Neuware, die meist zu Festpreisen von professionellen Händlern oder direkt von führenden Markenherstellern angeboten werden.
  • Mit eBay Kleinanzeigen (www.ebay-kleinanzeigen.de) hat eBay außerdem einen eigenen Marktplatz für den lokalen Handel über Kleinanzeigen gestartet.
  • Bei der Weiterentwicklung des Marktplatzes fokussiert eBay insbesondere auf fünf Bereiche: riesige Produktauswahl, attraktive Preise, vertrauensvolles Handelsumfeld, vertikale Einkaufswelten und Innovation (z.B. durch Mobile Commerce).

Die Kategorien mit den meisten verkauften Artikel bei eBay.de in 2010:

  • Mode
  • Möbel & Wohnen
  • Auto- & Motorradteile
  • Sammeln & Seltenes
  • Sport

Drehgeschwindigkeiten – Auf dem deutschen eBay-Marktplatz wird verkauft:

  • Alle 2 Sekunden ein Kleidungsstück
  • Alle 2 Sekunden ein Fahrzeugteil
  • Alle 14 Sekunden ein Handy
  • Jede Minute ein Fahrzeug
  • Alle 2 Minuten ein Notebook
  • Alle 10 Minuten eine Schrankwand
  • Alle 10 Minuten eine E-Gitarre

Lesen Sie dazu auch Wer ist Pierre Omidyar und warum heißt eBay eBay?

*AGOF internet facts 2011-I **Nielsen//NetRatings, April 2011, home & work usage, brand

eBay in Deutschland 2011: Vom Internet-Auktionshaus zum Online-Marktplatz was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay, Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , , , , , , , ,