Das macht einen guten Online-Shop aus

Ein Internet ohne Online-Shops ist heute natürlich kaum mehr vorstellbar, schließlich eignet sich das World Wide Web überaus gut für den Verkauf der verschiedensten Waren. In Zukunft erwarten die Experten sogar, dass die Umsätze im Online-Handel kontinuierlich weiter steigen.

So ist es kaum verwunderlich, dass auch die Anzahl der Online-Shops immer weiter ansteigt. Allerdings lässt sich in diesem Zusammenhang auch das Problem beobachten, dass nicht alle Shops einwandfrei funktionieren, hohe Umsätze erwirtschaften oder den rechtlichen Vorgaben entsprechen.

Online Shopping, Amazon, Shop, Shopping, E Commerce
Das macht einen guten Online-Shop aus. pixabay.com ©Preis_King (Creative Commons CC0)

Ist jedoch eine fundierte Strategie für den Betrieb des Online-Shops vorhanden, die professionell umgesetzt wird, kann mit dem Online-Handel ein überaus erfolgreiches Geschäft betrieben werden. Online-Händler profitieren so in hohem Maße von der Unterstützung eines spezialisierten Dienstleisters, wie etwa der renommierten Digitalagentur https://tzn-digital.com.

Der folgende Artikel erklärt, auf welche grundlegenden Faktoren es besonders ankommt, um einen guten Online-Shop aufzubauen und diesen erfolgreich zu betreiben.

Professionelle Produktbeschreibungen

Selbstverständlich kommt es auch bei einem Online-Shop vor allem auf das angebotene Sortiment an. Es ist dabei keinesfalls ausreichend, das Sortiment beziehungsweise die verschiedenen Produkte des Shops einfach nur vorzustellen beziehungsweise abzulichten. Es kommt ebenfalls in hohem Maße auf eine professionelle Beschreibung der einzelnen Artikel an.

Die Conversion-Rate eines Online-Shops kann massiv darunter leiden, wenn die Nutzer nur mangelhafte Produktbeschreibungen vorfinden. Doch auch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung geht von unzureichenden Artikelbeschreibungen ein negativer Einfluss aus.

Effektive Suchmaschinenoptimierung

Diejenigen, die mit ihrem Online-Shop erfolgreich sein möchten, müssen diesen zwangsläufig auch suchmaschinenfreundlich gestalten. Dies umfasst jedoch längst nicht nur das Nutzen der relevanten Keywords in den Meta-Tags.

Es kommt darüber hinaus auch in hohem Maße auf die bereits erwähnten Produktbeschreibungen an, die Titel der Unterseiten und eine ordentliche Struktur des Shops. Das Thema der Suchmaschinenoptimierung darf bei dem Aufbau des Online-Shops demnach nicht vernachlässigt werden.

Hohe Erreichbarkeit und kundenorientierter Service

Sollen Produkte verkauft werden, kann niemals auf einen kundenorientierten Service verzichtet werden – sowohl in der Offline- als auch in der Online-Welt.

Besonders im Bereich der Online-Shops herrscht heute ein überaus hoher Konkurrenzdruck. Händler, die ihren Kunden keinen guten Service bieten, verlieren diese somit in kürzester Zeit an ihre Wettbewerber.

Daneben ist auch die Erreichbarkeit des Online-Shops von Bedeutung. Ein guter Online-Shop zeichnet sich dadurch aus, dass dieser sieben Tagen die Woche rund um die Uhr erreichbar ist. Sollte dies nicht realisiert werden können, ist zumindest sicherzustellen, dass die Frist, innerhalb welcher Anfragen beantwortet werden, so kurz wie möglich ausfällt.

Anbindung an die sozialen Netzwerke

Innerhalb der vergangenen Jahre ist die Bedeutung des sogenannten „Social Shoppings“ maßgeblich gestiegen. Für Betreiber von Online-Shops kommt es somit in hohem Maße darauf an, ihren Nutzern beispielsweise die Möglichkeit einzuräumen, ihre angebotenen Produkte auch in den gängigen sozialen Medien teilen zu können.

Mittlerweile besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, die Produkte des Online-Shops direkt auf den jeweiligen Plattformen, wie etwa Instagram oder Facebook, zum Kauf anzubieten. Taucht der Inhalt des eigentlichen Online-Shops auch auf anderen Webseiten und Plattformen auf, wird automatisch eine wesentlich höhere Reichweite generiert. Daneben lässt sich auch die jeweilige Zielgruppe auf anderen Portalen oft wesentlich effektiver erreichen als lediglich im Online-Shop selbst.

onlinemarktplatz.de