JDs grenzüberschreitende B2B-Plattform öffnet sich für 110+ Länder und Regionen

JD Worldwide, das internationale Unternehmen von JD.com, startete am 18. Juni JOYBUY, eine grenzüberschreitende B2B-Plattform. Die Plattform wird Händler aus Übersee mit hochwertigen chinesischen Fabriken über das ausgewählte Lieferantennetzwerk des Unternehmens verbinden.

Die Plattform wird vor allem ausländischen Käufern dienen, einschließlich E-Commerce-Marktplatz-Verkäufern, DTC-Verkäufern und kleinen und mittleren Offline-Händlern. Die Geschäfte können derzeit in 12 wichtigen Währungen abgewickelt werden, darunter USD, EUR, AUD und andere.

©JD.com

Durch die Nutzung des qualitativ hochwertigen Lieferantennetzwerks von JD in China und der grenzüberschreitenden E-Commerce-Infrastruktur auf der ganzen Welt können Käufer auf die effektiven und stabilen grenzüberschreitenden Lieferkettendienste von JD zugreifen und gleichzeitig die Kosten für die Produktauswahl erheblich senken und sogar bestimmte kundenspezifische Anforderungen erfüllen.

Im vergangenen Jahr hat JD Logistics neue Lagerhäuser in Ländern wie Malaysia, den USA, Australien und den Niederlanden eröffnet, wodurch sich die Gesamtzahl der Zoll- und Überseelager auf etwa 80 und das globale Lieferkettennetzwerk auf fast 230 Länder und Regionen erhöht hat.

JOYBUY ist nun für mehr als 110 Länder und Regionen geöffnet, wobei der Schwerpunkt auf den südostasiatischen und nordamerikanischen Märkten liegt. JOYBUY hat auch eine Zusammenarbeit mit Flash Express, einem etablierten One-Stop-E-Commerce-Dienstleister in Südostasien, vereinbart, um den lokalen Markt zu entwickeln.

„JOYBUY zielt darauf ab, eine zuverlässige Plattform sowohl für chinesische als auch für ausländische Händler aufzubauen“, sagte Terry, Vizepräsident von JD.com und Leiter von JOYBUY bei JD Worldwide. „Wir werden kleinen und mittelgroßen Händlern in Übersee helfen, über die Logistiksysteme von JD auf hochwertige chinesische Produkte zuzugreifen.“

Beitrag teilen: