Informationen über den neuen eBay Checkout auf der Catalyst in London

eBay hat sich auf der Catalyst Konferenz mit dem neuen eBay Checkout, dem Abschließen einer Bestellung, eBay zum neuen eBay Checkout auf der Catalyst in Londonbeschäftigt und die Aktualisierungen kurz beleuchtet. Das wird vor allem für Händler von Bedeutung sein, die Drittanbieter-Checkouts nutzen, denn diese werden ab dem 30. Juni 2011 beendet. Ab dem 30. Juni 2011 wird unter anderem auf dem britischen  Online-Marktplatz eBay der eBay Checkout der einzige Bestellungsabschluss-Prozess für Käufer sein.

eBays Ziel ist es dabei, einen einfachen bequemen Checkout anzubieten und zwar nach den E-Commerce-Standards den die Käufer heute erwarten. Auch möchte eBay seinen Kunden einen Mehrwert bieten durch Absatzförderung und Discountoptionen, da wo es möglich ist. Um diese durchsetzen zu können sind ein paar neue Features notwendig, die bald auf dem britischen Marktplatz Einzug halten werden:

Shopping-Basket (UK)/Shopping Cart (US)
Sowohl in den USA als auch in Großbritannien ist der Einkaufswagen derzeit noch in der Betaversion aktiv, soll jedoch im Sommer für alle Nutzer verfügbar sein. Wahrscheinlich wird der Einkaufswagen oder –korb erst dann auf den anderen eBay-Webseiten eingeführt werden, wenn er in Großbritannien voll integriert ist.

Mobile Checkout
eBay erwartet einen Umsatz über mobile Endgeräte von 4 Milliarden Dollar in diesem Jahr. Die Kontrolle über die mobile Checkout-Erfahrung ist daher auch einer der Gründe, warum der Drittanbieter-Checkout beendet wird. eBay hat dann nämlich einen vollständigen Überblick über sämtliche ablaufende Transaktion und kann dadurch Checkout-Features  in seine mobilen Applikationen einbauen.

Als kleine Zugabe wird eBay bei einem Umsatz über mobile Geräte von 4 Milliarden US-Dollar und  im Schnitt 10% an Gebühren zusätzlich Gebühren generieren können (+ PayPal-Gebühren). Woran man schon erkennen kann, wie bedeutend der Mobile Commerce für eBay ist.

Produkt-Bündelungen
Dieses Cross-Promotion Tool wird derzeit auf dem amerikanischen und britischen Marktplatz getestet. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bald auf allen Webseiten eingeführt werden, ist gering. Denn zunächst muss der Einkaufswagen für alle User verfügbar sein.

Rabattangebote
Gegenwärtig erforscht eBay Wege und Möglichkeiten, mit denen Händler Produktrabatte anbieten können. Bislang war es Händlern nur möglich, Rabatte lediglich über Portokosten und nicht bei den Artikeln weiterzugeben. Die Chance also, Käufern auch andere Discounts weiterzugeben, indem sie beispielsweise Rabatte erhalten, wenn sie eine größere Menge an Waren abnehmen, wäre ein guter Kaufanreiz. (—> mit FixRabatt jetzt schon bei eBay möglich)

Schneller Checkout
eBay schaut ebenfalls nach Wegen seinen Kunden, die nur einen einzigen Artikel kaufen möchten, ein schnelles Abschließen der Bestellung zu ermöglichen. Hier wäre ein „Ein-Schritt-Checkout“ die beste Möglichkeit, am besten direkt von der Artikelseite aus.

Informationen über den neuen eBay Checkout auf der Catalyst in London was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay, Mobile Commerce, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , ,