Amazon Praxistipp: Reaktion auf negatives Kundenfeedback

Reaktion auf negatives Kundenfeedback

Amazon.de beschäftigt sich in unregelmäßigen Abständen mit Fragen, die von neuen und erfahrenen Händlern am häufigsten gestellt werden. In diesem Monat erörtert Amazon, wie das Kundenfeedback als bedeutende Komponente von Versand durch Amazon Ihnen helfen kann, Ihr Umsatzvolumen auf Amazon.de zu steigern.

Händler, die Versand durch Amazon nutzen, haben den Amazon Verkäuferservice gefragt, wie sie am besten mit negativen Bewertungen von Kunden umgehen. Es steht außer Frage, dass Sie mit einem ausgezeichneten Kundenservice Ihren Umsatz und die Loyalität Ihrer Kunden steigern können. Das Feedback-Löschverfahren von Versand durch Amazon hilft Ihnen beim Umgang mit negativen Bewertungen, die sich auf die Zustellung beziehen. Wenn ein Käufer eine in Ihrem Auftrag von Amazon erfüllte Bestellung nur aufgrund der von Amazon erbrachten Serviceleistung negativ bewertet, kann Amazon diese Bewertung entfernen und den Kundenkommentar durchstreichen.

Erklärt der Käufer aber beispielsweise, dass er die Sendung rechtzeitig erhalten hat, der Zustand des Artikels jedoch nicht der Beschreibung entspricht oder der Händler auf seine Bitte um Ausstellung einer Mehrwertsteuer-Rechnung nicht reagiert hat, wird die Bewertung nicht entfernt und das Feedback bleibt unverändert stehen. Sie haben dennoch weitere Möglichkeiten, auf negatives Feedback sinnvoll zu reagieren. In Ihrem Verkäuferkonto können Sie auf der Seite Bestellungen verwalten über die Funktion Kontaktieren Sie diesen Käufer direkt mit dem Kunden kommunizieren. Nachfolgend einige Tipps, die Sie bei der Kommunikation mit dem Kunden beachten sollten:

  • Führen Sie mit dem Kunden eine vertrauliche private Kommunikation: Stellen Sie keine Antworten auf die Feedback-Seite, die den Kunden in Verlegenheit bringen oder verärgern könnte.
  • Fragen Sie nach Details, die zu dem negativen Feedback führten: Finden Sie heraus, was zum negativen Erlebnis des Kunden führte.
  • Bieten Sie eine Lösung an: Stellen Sie sicher, dass die Lösung tatsächlich das vom Käufer beschriebene Problem ausräumt.
  • Bitten Sie um Entfernung des negativen Feedbacks: Wenn Sie eine Lösung gefunden haben, die dem Kunden zusagt, bitten Sie ihn freundlich, sein negatives Feedback zu entfernen.

Erfahren Sie hier mehr über den Versand durch Amazon.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,