Klarpay AG erhält CHF 3 Mio., um das Wachstum zu beschleunigen

Das Schweizer Fintech Klarpay AG hat kürzlich den Abschluss ihrer ersten externen Finanzierungsrunde bekannt gegeben, bei der CHF 3 Mio. aufgenommen wurden. Die Runde wurde von dem etablierten Zahlungsinstitut payabl. angeführt, das 2010 mit dem Ziel gegründet wurde, technologische Innovationen in der Zahlungsdienstleistungsbranche zu beschleunigen und den Zugang zu globalen Zahlungslösungen zu demokratisieren. Mit Niederlassungen in Frankfurt, London und Zypern betreut payabl. eine Reihe von hochkarätigen Fintech-Kunden wie eToro und Bernstein Bank.

Klarpay AG erhält CHF 3 Mio., um das Wachstum zu beschleunigen. pixabay.com ©PublicDomainPictures (Creative Commons CC0)

Alle neuen Investoren, die sich an der jüngsten Finanzierungsrunde von Klarpay beteiligt haben, wurden auf der Grundlage ihrer erfolgreichen Erfolgsbilanz bei der Förderung der Geschäftsentwicklung und ihrer Fähigkeit, positiv zum weiteren Wachstum und zur Expansion von Klarpay beizutragen, strategisch ausgewählt. Es sollte auch erwähnt werden, dass das Unternehmen ursprünglich von seinen Gründern Mihkel Vitsur und Martynas Bieliauskas selbst finanziert wurde.

„Die erste externe Finanzierungsrunde von Klarpay ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung unseres Unternehmens, da sie es uns ermöglicht, das Netzwerk und die Expertise unserer neu gewonnenen Investorenbasis zu nutzen, um unser Wachstum im Jahr 2022 und darüber hinaus zu beschleunigen. Konkret wollen wir das zusätzliche Kapital nutzen, um unsere produktbasierte Wachstumsstrategie voranzutreiben – mit dem Ziel, unsere Mitarbeiterzahl und unseren Kundenstamm zu vergrössern und uns am Markt zu etablieren“, so Martynas Bieliauskas, CEO von Klarpay.

Als erstes von der FINMA lizenziertes Schweizer Fintech, das ausschliesslich mit E-Commerce, digitalen Unternehmern und Social-Media-Influencern zusammenarbeitet, will Klarpay Online-Unternehmen durch grenzüberschreitende, skalierbare Zahlungsakzeptanz- und Überweisungslösungen unterstützen. Die 2019 gegründete innovative Lösung von Klarpay vereint jahrzehntelange Branchenerfahrung, um digitalen Unternehmern All-in-One-Business-Banking-Services zu bieten, darunter Zugang zu IBAN-Konten in mehreren Währungen, globale Zahlungsakzeptanz und digitale Auszahlungsdienste.

payabl. Group, Ugne Buraciene, die in das Advisory Board von Klarpay eintreten wird, hat den Abschluss der Finanzierungsrunde von Klarpay wie folgt kommentiert:

„Ich freue mich, Teil der Wachstumsgeschichte von Klarpay zu sein, und glaube fest daran, dass wir gemeinsam das Potenzial der Fintech-Branche erkunden und nutzen können. Unsere Partnerschaft mit Klarpay ergab sich von selbst, da sich unsere Produkte und Dienstleistungen gegenseitig ergänzen.Wir sind davon überzeugt, dass diese für beide Seiten vorteilhafte Partnerschaft zwischen unseren Acquiring- und alternativen Zahlungslösungen und den Transaktions- und Abwicklungskapazitäten von Klarpay unseren Kunden, die immer im Mittelpunkt unserer Entscheidungen stehen, einen erheblichen Mehrwert bieten wird.“

Da Klarpay den Ausbau des hochkarätigen Teams von Branchenexperten, Innovatoren und Fintech-Disruptoren weiter vorantreibt, ist Martynas zuversichtlich, dass sich Klarpay zu einem der führenden Akteure in der Fintech-Branche entwickeln wird:

„Wir glauben, dass Klarpay gut positioniert ist, um eine wesentliche Rolle bei der Beseitigung von Reibungsverlusten bei Bank-, Zahlungs- und Auszahlungslösungen für digitale Unternehmen zu spielen. Bei Klarpay geht es nicht darum, das Rad neu zu erfinden. Es gibt verlässliche Lösungen für den geschäftlichen Zahlungsverkehr. Unsere firmeneigene Technologie integriert einfach die besten Zahlungsprodukte und -lösungen in einer All-in-One-Bank- und Zahlungslösung, die exklusiv für die heutigen Online-Unternehmen entwickelt wurde.“

Klarpay AG
Beitrag teilen: