SEO: Das sind die wichtigsten Trends

Die SEO-Interessierten stellen sich jedes Jahr zu seinem Beginn erneut die Frage: Wird der SEO-Bereich nun eine wahre Revolution erleben?

Für das Jahr 2022 kann diese Frage jedoch getrost mit einem „Nein“ beantwortet werden, da viele Dinge, die bereits aus den vergangenen Jahren bekannt sind, auch in den kommenden zwölf Monaten noch von Bedeutung sind. Weiterhin wichtig sind so beispielsweise die Berücksichtigung der Suchintention, eine sorgfältige Keyword-Recherche, eine umfassende Keyword-Abdeckung, die Nutzung von Themenclustern und die Verwendung von Backlinks, die aus seriösen Quellen stammen.

SEO: Das sind die wichtigsten Trends. pixabay.com ©Firmbee (Creative Commons CC0)

Dennoch lassen sich im Jahr 2022 auch einige Neuheiten entdecken. Diese betreffen zum Beispiel das Lesen der SERPs, den Fokus auf Video-Content und die Verabschiedung der Keywords als ausschlaggebenden Maßstab.

Diejenigen, die sich schon heute einen großen Wettbewerbsvorteil verschaffen möchten, indem sie die neusten SEO-Trends für ihre Zwecke umsetzen, profitieren in hohem Maße durch die Unterstützung eines spezialisierten Dienstleistern, der genau weiß, worauf es im Jahr 2022 ankommt, wie der Suchmaschinen Service GmbH aus Kleve am Niederrhein.

Kein Handeln ohne Strategie

Bei diesem Punkt handelt es sich zwar nicht um einen Trend im eigentlichen Sinne, allerdings lässt sich in diesem Jahr keinesfalls auf eine fundierte SEO-Strategie verzichten, um den langfristigen Erfolg der SEO-Bemühungen sicherzustellen. Schließlich geht mit der Suchmaschinenoptimierung stets ein ganzheitlicher Ansatz einher.

Marken entstehen für die Suchmaschinen niemals zufällig, sondern nur als Ergebnis langfristiger Mühen. Die Erstellung einer klaren Strategie erlaubt in diesem Zusammenhang, eine klare Ausrichtung festzulegen. Dennoch kann der SEO-Bereich immer nur einen gewissen Teil im Marketing-Mix ausmachen, sodass sich ebenfalls Gedanken um weitere passende Marketingmaßnahmen gemacht werden muss.

Fokus auf Themen statt auf Keywords

Die Keywords treten in diesem Jahr in den Hintergrund. Zwar galten diese in der Vergangenheit als die wichtigsten Richtungsweiser für die SEO-Bemühungen, jedoch werden diese 2022 von den Themen abgelöst.

Natürlich bedeutet dies nicht, dass sämtliche Keyword-Listen nun überflüssig sind, denn die Wichtigkeit der Keywords bleibt selbstverständlich weiterhin in gewissem Maße bestehen. Außerdem bauen die sogenannten Themencluster auf diesen auf. Bei diesen handelt es sich um die Gruppierung von Inhalten, die einen thematischen Bezug zueinander aufweisen. Es geht demnach darum, einzelne Themen gezielt in eine Beziehung zu setzen.

Der Suchmaschine wird mithilfe dieser Themencluster demonstriert, dass sich die jeweilige Webseite durch Informationstiefe und -breite auszeichnet, wodurch sich der Expertenstatus maßgeblich festigen lässt. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem, dass sich die Webseitennutzer so auf der Seite wesentlich intuitiver bewegen können.

Veränderungen bei den SERPs

Wie sich die aktuelle Entwicklung der Suchmaschinen und die Anforderungen der Nutzer gestalten, lässt sich in hohem Maße an den SERPs, also den Suchergebnissen selbst, erkennen.

Im Jahr 2022 werden auf der ersten Seite nun beispielsweise mehr als zehn Ergebnisse angezeigt, bei mobilen Geräten wird sogar auf das Continuous Scrolling gesetzt. Von Bedeutung sind außerdem die Featured Snippets, das Update der Title-Tags und das Passage Ranking. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass die Anzeigen von Google ebenfalls in schwarz angezeigt und somit nicht mehr grün hervorgehoben werden.

Damit geht einher, dass vor allem die Webseiten eine höhere Sichtbarkeit genießen, die ansonsten auf der zweiten Seite der Ergebnisse im oberen Bereich zu finden waren. Die Platzierung der Anzeigen von Google hat außerdem an Flexibilität gewonnen, sodass diese in das Gesamtbild der Suchergebnisse noch unauffälliger eingebettet werden können.

Für Webseitenbetreiber kommt aufgrund dieser Veränderungen besonders der Optimierung der Snippets eine große Wichtigkeit zu. Werden Meta Description und Title Tag in Zukunft interessanter und ansprechender gestaltet, können idealerweise wesentlich mehr Klicks generiert werden.

onlinemarktplatz.de
Beitrag teilen: