Shortlist für den Deutschen Digital Award 2022 veröffentlicht

Die Jury des Deutschen Digital Awards (DDA) hat 150 Einreichungen für die Shortlist nominiert. Die Agentur Jung von Matt erhielt die meisten Nennungen (15), gefolgt von Demodern (12) und Kolle Rebbe GmbH (9). Wie bereits im vergangenen Jahr wird der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. erneut einen Corona-Sonderpreis vergeben.

Shortlist für den Deutschen Digital Award 2022 veröffentlicht. ©BVDW 2022

„Der Deutsche Digital Award (DDA) zählt seit mehreren Jahren zu den bedeutendsten Auszeichnungen für digitale und kreative Spitzenleistungen in der DACH-Region und wurde zuletzt selbst dreifach mit dem alpha awards GRAND PRIX prämiert. Als Jury sind wir wieder einmal begeistert von den zahlreichen innovativen Einsendungen, die uns erreicht haben. Die Entscheidung, wer es auf die Shortlist schafft, war daher absolut nicht leicht“, sagt Anke Herbener (TWT Group), BVDW-Vizepräsidentin, nach der Jury-Sitzung.

Die einreichenden Unternehmen können sich mit ihren Cases auf zehn Oberkategorien mit insgesamt 31 Unterkategorien beim DDA bewerben. „Die Kategorienvielfalt spiegelt das Spektrum digital-kreativer Arbeit wider. Dabei achten wir darauf, dass die technologischen ebenso wie die visuell-konzeptionellen Bestandteile der Einreichung gewürdigt werden“, kommentiert Robert Andersen (Jung von Matt), DDA-Jury-Präsident, die diesjährige Jury-Sitzung.

Die Jury, bestehend aus 20 Fach- und Kreativexperten aus dem Bereich Werbung, aus Unternehmen und der Fachpresse, überprüft und bewertet die Einreichungen. Auch in diesem Jahr wird ein Corona-Sonderpreis vergeben. Dieser würdigt Arbeiten, die im Jahr 2021 Menschen oder Unternehmen im Umgang mit der Corona-Pandemie unterstützt haben. Der Sonderpreis wurde im vergangenen Jahr erstmalig aufgrund der Pandemiesituation verliehen.

Die Award-Show mit der Preisverleihung findet am 11. Mai 2022 in Berlin statt. Sponsoren sind der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW, PubMatic und YouTube. Medienpartner sind ADZINE, DMEXCO, Horizont und PAGE.

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Beitrag teilen: