Shopify-Händler schaffen als “zweitgrößtes Unternehmen der Welt” fünf Millionen neue Arbeitsplätze

Shopify hat zusammen mit dem Beratungsunternehmen Deloitte ermittelt, welchen Beitrag die Shopify-Händler zur Weltwirtschaft leisten. Das Ergebnis: Unternehmen wie Snocks in Deutschland, Comme Avant in Frankreich oder Madlug in England fördern die Schaffung von Arbeitsplätzen und unterstützen das lokale Wirtschaftswachstum, wobei besonders die Exporte den europäischen Händlern helfen, trotz makroökonomischem Gegenwind zu florieren.

Shopify-Händler schaffen als “zweitgrößtes Unternehmen der Welt” fünf Millionen neue Arbeitsplätze. ©Shopify 2022

Der E-Commerce-Boom und das gesteigerte Interesse der Konsument:innen an unabhängigen Shopify-Marken hält entgegen dem Trend auch in Deutschland weiter an: Die wirtschaftliche Aktivität der deutschen Shopify-Händler hat sogar um 73,4 Prozent zugenommen. Zusätzlich sind die Exportumsätze um mehr als 95 Prozent gestiegen.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Shopify-Händler trugen 2021 weltweit mehr als 444 Milliarden US-Dollar* zur Wirtschaftsentwicklung bei und schufen dadurch mehr als fünf Millionen neue Arbeitsplätze.
  • Europäische Händler exportierten Waren und Dienstleistungen im Wert von 4 Milliarden US-Dollar außerhalb des europäischen Kontinents, was einem Anstieg von 39 Prozent gegenüber 2020 entspricht.
  • Händler in Entwicklungsländern erwirtschafteten 2021 mehr als 6,5 Milliarden US-Dollar Umsatz (gegenüber 5,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020).
  • Deutsche Shopify-Händler exportierten Waren und Dienstleistungen im Wert von 850 Millionen Euro, was einem Anstieg von über 95 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Im Vergleich zu 2020 wuchs der Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung in Deutschland um 73,4 Prozent – von 6,4 auf 11,2 Milliarden Euro.
  • Deutsche Shopify-Händler schufen alleine im Jahr 2021 65.100 neue Arbeitsplätze.

Jeder Euro, den Konsument:innen in einem Shop eines kleinen Unternehmens ausgeben, hat einen messbaren Einfluss auf das Leben der dahinterstehenden Gründer:innen, Angestellten und deren Familien. Shopify-Händler wiederum wandeln durch ihre innovativen Produkte ganze Branchen und stärken zusätzlich das Geschäft von Partnern wie Lieferunternehmen.

Wirtschaftsleistung der Shopify-Händler wächst auch 2021: In Deutschland sogar um mehr als 70 Prozent

Weltweit haben Shopify-Händler mit ihren Produkten und Dienstleistungen 444 Milliarden US-Dollar zur Wirtschaftsentwicklung beigetragen, was ein Plus von 45 Prozent gegenüber 2020 bedeutet. Zusammengenommen generierten sie als nun “zweitgrößtes Unternehmen der Welt” mehr Umsatz als Amazon, Apple, BP oder Volkswagen. An jedem Euro Umsatz, den Shopify im vergangenen Jahr erwirtschaftete, haben die Shopify-Händler durchschnittlich 38 Euro verdient.

Von dem Einfluss der Shopify-Händler profitiert auch ein großes Partner-Ökosystem, zu dessen Services zum Beispiel Entwicklung, Design, Vermarktung, Buchhaltung oder Logistik-Angebote gehören – insgesamt rund 2.000 Partner-Unternehmen in Deutschland. 2021 generierte das globale Ökosystem weltweit einen Umsatz von 32 Milliarden US-Dollar und somit noch einmal 45 Prozent mehr als 2020.

Shopify-Händler ergeben gemeinsam die größte Belegschaft der Welt in 2021

Der wirtschaftliche Erfolg der Shopify-Händler führte im vergangenen Jahr auch zu fünf Millionen neuen Arbeitsplätzen. Mit dieser Zahl stellen Shopify-Händler zusammengenommen die größte Belegschaft der Welt. Europaweit wurden insgesamt rund 298.000 neue Arbeitsplätze geschaffen und in Deutschland profitierten über 65.000 Erwerbstätige vom Boom des E-Commerce und fanden eine neue Anstellung in dieser Branche. Im Shopify-Partner-Ökosystem entstanden weltweit sogar mehr als zehnmal so viele neue Jobs (656.000). Der “Shopify-Effekt” verstärkt sich also zusehends auch über die Shopify-Händler hinaus und immer mehr Menschen können an ihm teilhaben.

* Deloitte berechnet den globalen Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung und berücksichtigt dabei Gewinne, Arbeitseinkommen und Steuereinnahmen. Dieser Bericht stützt sich auf Daten aus unserer weltweiten Händlerdatenbank sowie auf relevante Daten Dritter, die von Deloitte Kanada erhoben wurden. Alle Währungen sind im Originalbericht in US-Dollar angegeben und wurden teils mit dem Durchschnitts-Umrechnungskurs 2021 von 0,85 (0,88 im Jahr 2020) in Euro umgerechnet.

** Unsere Partnerumsatzberechnung wurde erweitert, um die an Shopify-Versandpartner gezahlten Händlerausgaben einzubeziehen. Daher wurden die Partnerumsätze für 2020 zur Vergleichbarkeit entsprechend angepasst

Shopify
Beitrag teilen: