Chinas Markt für gewerbliche Küchengeräte erlebt einen Boom: One-Stop-Service-Lösungen sind sehr gefragt

Der chinesische Markt für gewerbliche Küchengeräte entwickelt sich rasch weiter, da sich die COVID-19-Situation in China allmählich normalisiert, während für die Foodservice-Industrie in den kommenden Jahren ein Wachstum von mehr als 10 % prognostiziert wird. Dies geht aus dem neuesten White Paper über den chinesischen Markt für gewerbliche Küchengeräte hervor, das von JD.com und dem Marktforschungsunternehmen iResearch am 19. April veröffentlicht wurde.

Auf der Grundlage einer eingehenden Umfrage zeigte das White Paper, dass Großküchengeräte, die für die Verarbeitung, Darbietung und Lagerung von Lebensmitteln verwendet werden, ein Drittel der Kosten eines neuen Restaurants ausmachen und dass die Gesamtausgaben für Küchengeräte etwa 7 Prozent der Einnahmen eines Restaurants ausmachen, wobei mehr als die Hälfte der befragten Eigentümer angaben, ihr Beschaffungsbudget für entsprechende Geräte in naher Zukunft zu erhöhen.

©JD.com 2022

Die Verkaufsdaten von JD zeigen, dass im ersten Quartal 2022 gewerbliche Kühlschränke, Kühltruhen, Desinfektionsschränke, Wasserkocher und elektrische Backöfen die am stärksten nachgefragten Kategorien waren und mehr als 50 % des Umsatzes in diesem Segment ausmachten, wobei jede Kategorie 25,4, 11,6,8,2,5,1 bzw. 4,6 % des Umsatzes ausmachte.

Sowohl die Märkte der oberen Preisklasse (Anstieg um 105,6 % gegenüber dem Vorjahr) als auch die der unteren Preisklasse (Anstieg um 132,3 % gegenüber dem Vorjahr) erzielten ein robustes Wachstum, wobei letztere eine stärkere Dynamik aufwiesen. Im Vergleich zum Gesamtjahr 2021 stieg der Verbrauch in den Städten der unteren Kategorien im ersten Quartal um 5,1 Prozent und machte damit fast 70 Prozent der Gesamtjahresausgaben in diesem Segment aus.

©JD.com 2022

Die Einführung intelligenter, umweltfreundlicher und standardisierter Produkte kurbelt die Marktnachfrage an, da die Unternehmen der Systemgastronomie die Funktionen, das Aussehen und den Service ihrer Küchengeräte verbessern wollen, heißt es in dem White Paper.

„Service ist das, worauf Unternehmensnutzer bei ihren Beschaffungsentscheidungen am meisten Wert legen“, so Hui Liu, Direktor des Forschungsinstituts für Verbrauchs- und Industrieentwicklung von JD.com. „Die Fähigkeit, einen effizienteren, bequemeren und flexibleren Service aus einer Hand zu bieten, der ihnen bei der Produkteinführung, beim Testen, bei Installationsschulungen, bei der Wartung der Geräte und bei weiteren Dienstleistungen vor, während und nach dem Verkauf helfen kann, wird sehr erwünscht und ein Schlüssel zum Erfolg in diesem Markt sein.“

Als Antwort darauf hat sich JD Business, der Unternehmensdienstleistungsbereich von JD.com, mit Markenpartnern von Großküchengeräten wie Lenovo, MAXHUB, Lecon, DEMASHI und anderen zusammengetan, um eine Rundum-Sorglos-Lösung für Gastronomiebetriebe auf den Markt zu bringen, bei der die Kunden zu einem transparenten Produkt- und Servicetarif maßgeschneiderte Dienstleistungen erhalten, die von der Vermessung vor Ort über die Planung und Installation bis hin zur Bereitstellung von Hilfsmaterialien und mehr reichen, um ihre Küchenräume einzurichten und zu verwalten.

Durch die Nutzung der Vorteile von JD im Bereich der digitalen Lieferkette und der Technologien können Gastronomiebetriebe zunächst den VR- und 3D-Erfahrungsraum der Website nutzen, um ihre Küchen virtuell zu bauen und sich von professionellen Designern mit maßgeschneiderten Bedürfnissen, Abmessungen und mehr beraten zu lassen.

JD.com
Beitrag teilen: