Ansätze zur Gewährleistung der Sicherheit im Internet

Michael Barrett, PayPal Chief Information Security Officer, schreibt regelmäßig für den PayPal-Blog. Er kümmert sich Ansätze zur Gewährleistung der Sicherheit im Internetum die Ausführung der weltweiten Maßnahmen zur Sicherheit der PayPal-Nutzer. Er und sein Team haben feste Vorstellungen davon, was zu tun ist, um die Internet-Kriminalität zu bekämpfen. Anlässlich einer Sicherheitskonferenz die Ende April in Garmisch-Partenkirchen stattfand wurden viele dieser Ideen diskutiert.

Das Internet hat die Art und Weise wie Leute kaufen und verkaufen völlig verändert. Auch die Art, wie das Geld verwaltet wird und die Art der Kommunikation haben sich verändert. Ein großer Teil der Bevölkerung setzt auf das Internet und nutzt eine Vielzahl von Diensten, weshalb es immens wichtig ist die Cyberkriminalität effektiv zu bekämpfen. Technische Maßnahmen alleine können den Trend der Internetkriminalität nicht wesentlich ändern und es gibt auch keinen einheitliche Ansatz, die das Problem löst.

Barrett erklärt: „Wir glauben, dass Handlungsbedarf besteht und wir favorisieren einen vielschichtigen regulatorischen Ansatz, um das Problem in den Griff zu bekommen. Eine Reihe von Änderungen müssen getroffen werden, die wir in unserem Weißbuch umreißen. Ein paar Ansätze hat Barrett im PayPal-Blog zusammengefasst:

Sammlung von Daten und Berichten:
Das Internet braucht eine zentrale Sammelstelle um die Kriminalität nachverfolgen zu können. Von dort aus müssen Empfehlungen herausgegeben werden wie die Internetsicherheit erreicht werden kann

Verstärkte Investitionen für Vollstreckungsmaßnahmen:
Organisationen, die sich um die Strafverfolgung von Internetkriminellen kümmern, müssen mehr Geldmittel erhalten. In welcher Höhe müsste noch genau festgelegt werden, aber wir gehen von dem Doppelten bis Dreifachen aus, was in diesen Bereich investiert werden müsste.

Netzwerk-Regulierungsaufsicht:
Die FCC (Federal Communications Commission), eine der unabhängigen Behörden in den USA, die durch den Kongress geschaffen wurde und die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel regelt, sollte die Internet Service Provider dazu anhalten, ihre Kunden besser über Gefahren im Internet aufzuklären. Zudem sollten Transit-Provider dazu veranlasst werden, kriminellen Traffic wie Botnet-Aktivitäten auszusieben. Zusätzlich müsste die FCC sicherstellen, dass Netzwerke  keinen Traffic gestatten, der außerhalb der Netzwerke liegt und IP-Manipulationen (Spoofing) durchführt.

Verbesserung der Verbrauchererziehung:
Es gibt viele Studien, die zeigen, dass Internet-Nutzer zwar Angst vor den Risiken im Netz haben, ihnen aber gleichzeitig  die benötigten Informationen fehlen, um sich online selbst schützen zu können. PayPal unterstützt alle Hilfsmaßnahmen um den Usern zu helfen, doch auch hier muss noch etwas getan werden, da die Maßnahmen noch nicht ausreichen für die hundertmillionen Internet-Nutzer. Wenn nur einige wenige dieser Empfehlungen angegangen werden, wird es schon eine signifikante Verbesserung in Bezug auf die Sicherheit geben.

Ansätze zur Gewährleistung der Sicherheit im Internet was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Gesetz, Sicherheit, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,