Quantum Metric expandiert in den deutschen Markt

Quantum Metric, Pionier im Bereich Continuous Product Design, gibt mit der Eröffnung eines DACH-Hauptsitzes in München seine weitere Expansion bekannt. Dieser Schritt folgt auf ein Jahr des kontinuierlichen Wachstums, in dem das Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) seine Größe mehr als verdoppelt hat.

Quantum Metric expandiert in den deutschen Markt. pixabay.com ©Lusign (Creative Commons CC0)

Mit namhaften Kunden wie Under Armor, the North Face, La Perla, American Airlines, Bank of Montreal oder The Telegraph, unterstützt Quantum Metric Unternehmen aus verschiedenen Branchen dabei, deren Kunden in den Mittelpunkt ihrer digitalen Aktivitäten zu stellen. Zu diesem Zweck hat Quantum Metric das so genannte Continuous Product Design entwickelt – eine Methodik zur Analyse digitaler Anwendungen sowie deren kontinuierlicher und kundenzentrierter Weiterentwicklung.

Die Lösung von Quantum Metric identifiziert und quantifiziert Potenziale sowie Probleme digitaler Anwendungen in Echtzeit. Sie versetzt Unternehmen damit in die Lage, zentrale Kundenbedürfnisse effektiv und auf Grundlage der geschäftlichen Auswirkungen zu priorisieren. Web- und native Anwendungstransparenz, Überwachung und Session Replay erlauben es Unternehmen, flexibler, schneller und selbstbewusster zu handeln sowie Arbeitsabläufe zur Problemlösung deutlich zu reduzieren. Quantum Metric erfasst dabei digitale Kundeninteraktionen von aktuell knapp 29 Prozent der weltweiten Internetnutzer und bietet Einblicke aus über 3,5 Milliarden Nutzersitzungen pro Monat.

„Quantum Metric ist mehr als nur eine Technologielösung. Wir helfen Unternehmen beim Aufbau einer Kultur, die sich leidenschaftlich darauf konzentriert, die Herzen ihrer Kunden zu gewinnen“, so Mario Ciabarra, CEO von Quantum Metric. „Mit unseren Investitionen in das Produkt, das Team und unseren neuen Standort in Deutschland wollen wir Unternehmen in die Lage versetzen, eine kundenorientierte Denkweise in das Zentrum ihres Handelns zu stellen.“

„Mit Quantum Metric haben Unternehmen die Chance, ihre digitalen Angebote konsequent und kundenorientiert weiterzuentwickeln – und das in der Geschwindigkeit, die die Menschen im digitalen Zeitalter erwarten“, so Alex Thomson, VP EMEA bei Quantum Metric. „Datenbasiert und anhand digitaler Interaktionen in Echtzeit versetzen wir sie in die Lage, die bestmögliche Customer Experience zu bieten.“

Kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum

Nach einer Serie B-Finanzierung in Höhe von 200 Millionen Dollar hat Quantum Metric sein Produktangebot konsequent ausgebaut und reagiert so auf die steigende Nachfrage der Branche. Zu den Erweiterungen gehört beispielsweise die Einbettung neuer Funktionen mit Partnern wie Salesforce Service Cloud®, Qualtrics und ServiceNow. Mit kontinuierlichen Investitionen in die Plattform und der Methodik des Continuous Product Design hilft Quantum Metric seinen Kunden in jeder Phase des digitalen Reifungsprozesses dabei, sich zum kundenorientierten Unternehmen zu entwickeln. In der Folge konnte Quantum Metric im Jahr 2021 eine globale Kundenbindung von 97 Prozent verzeichnen.

Quantum Metric hat seine Größe im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt und beschäftigt nun Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Durch strategische Investitionen in Funktionen mit Schwerpunkt auf Vergütungsgerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion sowie Talententwicklung treibt Quantum Metric seinen Ansatz „Happy people, happy and diverse culture“ weiter voran. Als Resultat wurde Quantum Metric im Jahr 2021 von Glassdoor als einer der besten Arbeitsplätze und von BuiltIn als eines der besten Remote-First-Unternehmen ausgezeichnet. Im März 2022 wurde Quantum Metric zudem von Forbes zu einem der besten US-Start-up-Arbeitgeber des Jahres ernannt.

Letzte Artikel von Quantum Metric (Alle anzeigen)
Beitrag teilen: