Der amerikanische Online-Marktplatz eBay bewirbt den Kommissionshandel

In den USA startete eBay.com in 8 Städten mit einer Werbeaktion, die Reklame machen soll für Drop-Off-Stores. Der amerikanische Online-Marktplatz eBay bewirbt den KommissionshandelDie Nachricht der Aktion: „Setzt das versteckte Bargeld aus euren Haushalten frei – Millionen von Menschen wollen eure Sachen“.

eBay möchte hiermit, genau wie mit seinem Instant Sale Programm die Leute dazu animieren, ihre nicht mehr benötigten Sachen zu verkaufen oder in Zahlung zu geben. eBay ist der Meinung, dass die Menschen, die auf eBay verkaufen auch auf dem Online-Marktplatz einkaufen.

Bereits 2004 versuchte eBay die Drop-Shops zu stärken. In den darauf folgenden Jahren erlebte der Kommissionshandel dann zahlreiche Höhen und Tiefen.

eBay nutzt im Mai, solange läuft die Aktion, eine Vielzahl von lokalen Medien um die Verbraucher auf die Drop-Off-Shops aufmerksam zu machen, darunter:

  • E-Mail und Briefpost: Hierfür verschickt eBay Postkarten und Mails an Personen, die auf eBay registriert sind, jedoch geringe/keine Verkaufsaktivitäten vorweisen.
  • Radio: Lokale Werbespots werden über Radiosender zu hören sein,
  • Post-its: Auf den Vorderseiten von regionalen Zeitungen werden Stickers auf Drop-Off-Shops aufmerksam machen.
Der amerikanische Online-Marktplatz eBay bewirbt den Kommissionshandel was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:,