Alibaba und SAIC Venture starten Massenproduktion des ersten Elektrofahrzeugs

Ein von der Alibaba Group und SAIC Motor unterstütztes Unternehmen hat mit der Massenproduktion seines ersten intelligenten Elektrofahrzeugs (EV) begonnen und wird noch in diesem Monat mit dem Verkauf beginnen.

Das Premium-Elektrofahrzeug-Unternehmen IM Motors teilte mit, dass die Massenproduktion seiner Luxuslimousine in der SAIC-Fabrik im Südosten Shanghais angelaufen ist. IM, das für Intelligence in Motion (Intelligenz in Bewegung) steht, teilte mit, dass das reine Elektrofahrzeug mit dem Namen IM L7 am 29. März auf den Markt kommt und die Auslieferungen im April beginnen werden.

Alibaba und SAIC Venture starten Massenproduktion des ersten Elektrofahrzeugs ©IM Motors 2022

Intelligente Fahrzeuge entwickeln sich rasch weiter und integrieren künstliche und menschliche Intelligenz. IM Motors setzt eine Fülle von Spitzentechnologien ein, da sich die Branche von der Fahrerassistenz hin zur vollständigen Autonomie entwickelt. Die China Passenger Car Association hat prognostiziert, dass der Absatz von Personenkraftwagen mit neuem Antrieb in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt im Jahr 2022 um 84 % auf 5,5 Millionen Einheiten steigen könnte. China ist bereits heute der größte Hersteller und Käufer von Elektrofahrzeugen weltweit.

Testlauf

Der IM L7 hat im vergangenen Dezember Testfahrten in neun chinesischen Städten bestanden. Um die Erfahrungen der Nutzer zu verfeinern, gab SAIC Motor, einer der größten Automobilhersteller Chinas, im Dezember an, dass die Software-Architektur im vergangenen Monat 88 Mal überarbeitet wurde.

Das Elektroauto wird von der Drive Hyperion-Plattform des kalifornischen Chipdesigners NVIDIA angetrieben, die einen Hochleistungsrechner und eine Sensorarchitektur umfasst. Die High-End-Limousine ist 5.098 Millimeter lang, 1.960 Millimeter breit und 1.482 Millimeter hoch und verfügt über Panoramablick- und Dauerfahrfunktionen. Die Fahrer des IM L7 kommen unter anderem in den Genuss eines intelligenten Fahrsystems, eines maßgeschneiderten Fahrersitzes und 5G-Social-Media-Fähigkeiten. Der IM L7 verfügt über mehr als 40 Module, die es ermöglichen, Updates Over-the-Air (OTA) für Systeme zu liefern und herunterzuladen. IM Motors wird die Firmware alle drei Monate OTA aktualisieren, während die Software OTA in Echtzeit aktualisiert werden kann.

IM Motors, auf Chinesisch Zhiji Motors, hatte seinen ersten Auftritt auf der Automesse Auto Shanghai im vergangenen Jahr, auf der der IM L7 zur Vorbestellung angeboten wurde. Das erste Serienfahrzeug der Marke ist mit 12 hochauflösenden Kameras ausgestattet, die eine sichere Navigation auf städtischen Straßen, Hochgeschwindigkeitsfahrten und präzises automatisches Einparken ermöglichen.

Um der Reichweitenangst entgegenzuwirken, kündigte die Marke im Januar letzten Jahres an, dass ihre Fahrzeuge entweder mit einer serienmäßigen 93-kWh-Si-dotierten Lithium-Ionen-Batterie oder mit einer optionalen Top-Spezifizierung von 115 kWh ausgestattet sein werden.

IM Motors wurde im Jahr 2020 von SAIC Motor, Alibaba und Zhangjiang Hi-Tech gegründet, wobei SAIC Motor den größten Anteil hält.

Alibaba Group