Amazon Quartalszahlen: Gewinn bricht um 33% ein – Umsatz steigt um 38%

Amazon hat gestern Abend seine Zahlen für das erste Quartal 2011 bekannt gegeben und damit ungewohnterweise einen Tag vor eBay (Hier finden Sie die eBay Quartalszahlen seit 2001). Normalerweise legte Amazon seine Zahlen immer einen Tag später als eBay vor, bis auf die Zahlen zum vierten Quartal 2010, die eine Woche später präsentiert wurden.

Amazon hat einen deutlichen Rückgang des Gewinns im ersten Geschäftsjahresquartal bekannt gegeben. Der US-Konzern wies am Dienstag nach Börsenschluss in New York für das erste Vierteljahr einen Nettogewinn von 201 Millionen Dollar aus (eBay Q1/2010: 398 Mio. Dollar). Das waren fast 33% weniger als vor einem Jahr. Der Grund für den Gewinnverlust: Amazon lockt die Käufer mit niedrigen Preisen und immer neuen Offerten. Ferner investiert der Internet-Riese viel Geld in Werbung, neue Produkte sowie  in den Ausbau seiner Logistikzentren und die Verbesserung der IT.https://www.onlinemarktplatz.de/wp-admin/post.php?post=20897&action=edit&message=1

Beim Umsatz machte Amazon einen Sprung um 38% nach oben auf insgesamt 9,86 Milliarden US-Dollar (eBay Q1/2010: 2,196 Mrd. Dollar). Analysten hatten hier mit weniger gerechnet und 9,54 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Amazon-Gründer und CEO Jeff Bezos: „Wir waren zu keiner Zeit engagierter, was die langfristigen Möglichkeiten anbelangt.“ Womit er versuchte, die Anleger für seinen schwierigen Wachstumskurs zu gewinnen.

Für das 2. Quartal erwartet Amazon einen Gewinn im Bereich zwischen 95 bis 245 Millionen US-Dollar. Analysten erwarten 356,4 Millionen US-Dollar. Amazon-Aktien geben nachbörslich 3,5% auf 176 Dollar nach.

Beitrag teilen: