Alibaba Group mit gemischten Zahlen für das Dezember Quartal 2021

Alibaba konnte mit seinen Zahlen nicht überzeugen und die Bedinungen für den Chinesischen Konzern haben sich auch nicht verbessert, denn in der vergangenen Woche haben die USA die beiden chinesischen Konzerne Alibaba und Tencent auf die „Notorious-Market-List“ der amerikanischen Regierung gesetzt. Die Liste enthält Online-Marktplätze, von denen die USA annimmt, dass sie sich an Markenfälschungen oder Urheberrechtspiraterie beteiligen oder diese erleichtern.

Alibaba verfehlt mit seinen vermeldeten Erlösen nicht nur die Schätzungen der Experten, der chinesische Konzern verzeichnete auch das langsamste Wachstum seit seinem Gang an die Wall Street im Jahr 2014. Das Cloudgeschäft verfehlte ebenfalls die Erwartungen und wächst nur um 20 statt der erwarteten 30 Prozent.

Alibaba Group mit gemischten Zahlen für das Dezember Quartal 2021. pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Die Zahlen für das vergangene Quartal

Der Umsatz betrug 38.066 Mio. US$, ein Anstieg von 10 % gegenüber dem Vorjahr, der in erster Linie auf das Umsatzwachstum des China-Commerce-Segments um 7 % gegenüber dem Vorjahr auf 27.026 Mio. US$ zurückzuführen ist, Cloud-Segment um 20 % gegenüber dem Vorjahr auf 3.066 Mio. US$, das Segment der lokalen Verbraucherdienste um 27 % gegenüber dem Vorjahr auf 1.905 Mio. US$ und das internationale Handelssegment um 18 % gegenüber dem Vorjahr auf 2.581 Mio. US$.

Die Zahl der jährlich aktiven Nutzer des Alibaba-Ökosystems in der ganzen Welt erreichte in den zwölf Monaten bis zum 31. Dezember 2021 rund 1,28 Milliarden, was einem Anstieg von rund 43 Millionen gegenüber den zwölf Monaten bis zum 30. September 2021 entspricht. Dies umfasst 979 Millionen Verbraucher in China und 301 Millionen Verbraucher in Übersee, was einem vierteljährlichen Nettozuwachs von über 26 Millionen bzw. 16 Millionen entspricht.

Das Betriebsergebnis belief sich auf 1.109 Mio. US$, was einem Rückgang von 86 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Darin enthalten ist eine Wertminderung des Firmenwerts in Höhe von 3.945 Mio. US$ im Zusammenhang mit dem Segment Digitale Medien und Unterhaltung. Ohne diese Wertminderung des Firmenwerts hätte das Betriebsergebnis 5.054 Mio. US$ betragen, was einem Rückgang von 34 % im Jahresvergleich entspricht. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist in erster Linie auf unsere erhöhten Investitionen in Wachstumsinitiativen und unsere erhöhten Ausgaben für das Nutzerwachstum sowie unsere Unterstützung für Händler zurückzuführen. Das bereinigte EBITA sank im Jahresvergleich um 27 % auf 7.034 Millionen US-Dollar.

Der den Stammaktionären zurechenbare Nettogewinn belief sich auf 3.206 Mio. US$ und der Nettogewinn auf 3.017 Mio. US$, was einem Rückgang von 74 % bzw. 75 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, was in erster Linie auf die Wertminderung des Geschäfts- oder Firmenwerts in Höhe von 3.945 Mio. US$ und den Rückgang der Nettogewinne aus den Änderungen des beizulegenden Zeitwerts unserer Kapitalbeteiligungen zurückzuführen ist. Der Nettogewinn belief sich auf 7.002 Mio. US$, was einem Rückgang von 25 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Der Gewinn je Aktie lag bei 2,65 US$, was einem Rückgang von 23 % im Jahresvergleich entspricht. Der Netto-Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 12.611 Millionen US$, der freie Cashflow belief sich auf 11.145 Mio. US$, ein Rückgang von 26 % im Vergleich zum Vorjahresquartal, der hauptsächlich auf einen Gewinnrückgang infolge unserer erhöhten Investitionen in Wachstumsinitiativen und unsere erhöhten Ausgaben für das Nutzerwachstum sowie unsere Unterstützung für Händler zurückzuführen ist.

Alibaba Group
Beitrag teilen: