plentySystems bietet neben SaaS jetzt auch Kauflizenzen an

Das Flaggschiff der Kasseler Softwareschmiede plentySystems ist die E-Commerce Komplettlösung plentyMarkets, die mittlerweile von über 2.000 Unternehmen genutzt wird, um alle Prozesse des Onlinehandels einfach, sicher und schnell zu steuern: Webshop (B2B & B2C), Multi-Channel-Vertrieb, Verkaufsabwicklung, Content-Management, Faktura, Warenwirtschaft, After-Sales-Management, Fulfillment und Retourenmanagement.

Die Edition ‚plentyMarkets Professional’ ist eine flexible on demand Software (SaaS), die gegen eine günstige monatliche Mietgebühr gemäß Auftragsvolumen zur Verfügung gestellt wird. Das Software-as-a-Service-Modell erlaubt es dem Onlinehändler, sich ganz auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren: das Verkaufen. Um alle technischen Belange kümmert sich plentySystems. Anstatt einer aufwändigen IT-Infrastruktur und den daraus resultierenden hohen Investitionen reichen PC/Notebook und Internetzugang, um auf die Software zuzugreifen und Onlinehandel zu betreiben.

„Die Vorteile des SaaS-Modells im E-Commerce liegen auf der Hand: Einfacher und günstiger kann Online-Handel aus technischer Sicht kaum sein. Für Unternehmen mit einer gewachsenen IT-Infrastruktur ist allerdings der Lizenzkauf nach wie vor interessant. Wir haben daher unser Produktportfolio um zwei Kaufversionen unserer E-Commerce Komplettlösung plentyMarkets erweitert“, so Steffen Griesel (CMO der plentySystems GmbH).

Für Handelsunternehmen mit einem sehr hohen Auftragsvolumen bietet plentySystems jetzt die Edition ‚plentyMarkets Professional’ als Lizenz zum Kauf an.

Für Handelsunternehmen mit individuellen Anforderungen, die eine Standardsoftware nicht erfüllen kann, ist die Edition ‚plentyMarkets Enterprise’ als Kauflizenz zu empfehlen. Neben der tausendfach bewährten plentyMarkets Technologie sind in der Enterprise Edition weitreichende optionale Dienstleistungen verfügbar, die exakt nach Bedarf genutzt werden können: Key Account Management, Consulting, Mitarbeiterschulung, individuelle Systemerweiterungen, individuelle Hosting-Lösungen, Service-Level-Agreement (SLA). Damit lassen sich geplante E-Commerce Projekte viel schneller als gewöhnlich realisieren, weil auf vorhandene Module aufgebaut werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Beitrag teilen: