Delivery Hero meldet anhaltendes Wachstum im 4. Quartal

Delivery Hero hat ihre Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2021 veröffentlicht. Die Gruppe erzielte einen Bruttowarenwert (GMV) von 9,6 Mrd. EUR (+39 % gegenüber dem Vorjahr), während der Gesamtumsatz des Segments auf 1,9 Mrd. EUR (+66 % gegenüber dem Vorjahr) stieg. Im 4. Quartal erzielte Delivery Hero einen rekordverdächtigen Deckungsbeitrag bei der Eigenbelieferung, die 51% der Aufträge des Unternehmens ausmachte.

Delivery Hero meldet anhaltendes Wachstum im 4. Quartal. pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

„Das letzte Quartal des Jahres 2021 war geprägt von einer verbesserten Wirtschaftslage und einer Stärkung der Führungsposition in wichtigen Regionen und neuen vertikalen Märkten. Zum Abschluss des Jahres unterzeichneten wir eine Vereinbarung, Mehrheitsaktionär von Glovo zu werden, was unsere geografische Präsenz und unser langfristiges Wachstumspotenzial erhöhen wird. Nach Abschluss der Transaktion werden wir bis zu 2,2 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt bedienen.“ Niklas Östberg, CEO und Mitbegründer von Delivery Hero

Rekordergebnisse für das Gesamtjahr 2021

Mit einer weiterhin starken Leistung im vierten Quartal 2021 schließt Delivery Hero ein Jahr ab, das von Wachstum, Innovation und soliden Finanzergebnissen geprägt war. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen ein GMV von 35,4 Mrd. EUR (+62% YoY) und übertraf damit leicht die gegebene Prognose von 33 bis 35 Mrd. EUR. Mit einem Segmentumsatz von 6,6 Mrd. EUR (+89% YoY) wurde das obere Ende der gegebenen Prognose von 6,4 bis 6,7 Mrd. EUR fast erreicht. Die bereinigte EBITDA/GMV-Marge für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von -2,2% liegt im Rahmen der gesetzten Prognose von rund -2%.

Finanzieller Ausblick für 2022 und erwartete Profitabilität des Plattformgeschäfts

Delivery Hero hat auch eine Prognose für das Gesamtjahr 2022 veröffentlicht und erwartet ein GMV zwischen 44 und 45 Mrd. EUR, einen Gesamtumsatz des Segments von 9,5 bis 10,5 Mrd. EUR und eine bereinigte EBITDA/GMV-Marge von etwa -1,0 % bis -1,2 %. Das Unternehmen ist auf dem besten Weg, für das gesamte Jahr 2022 ein positives bereinigtes EBITDA für das Plattformgeschäft zu erwirtschaften.

„Wir sind stolz darauf, unsere Versprechen für 2021 in Bezug auf GMV, Umsatz und EBITDA zu erfüllen. Mit stetigen Wachstumsraten und einem steigenden Deckungsbeitrag der Eigenbelieferung zeigt sich, dass unser Geschäftsmodell funktioniert. Unser bewusster Fokus auf Skalierung und Effizienzsteigerung zahlt sich aus, und wir erwarten, dass unser Plattformgeschäft in diesem Jahr ein positives bereinigtes EBITDA erwirtschaften wird.“ Emmanuel Thomassin, CFO von Delivery Hero

Optimierung der globalen Präsenz von Delivery Hero

Im Dezember 2021 unterzeichnete Delivery Hero eine Vereinbarung, um Mehrheitsaktionär der spanischen Multikategorie-Lieferplattform Glovo zu werden. Damit erwirbt das Unternehmen einen zusätzlichen Anteil von ca. 39,4 % zusätzlich zu seinen bereits bestehenden 44 % auf nicht verwässerter Basis. Zum 31. Januar 2022 haben weitere verbleibende Glovo-Aktionäre der Transaktion zu den gleichen Bedingungen zugestimmt, so dass sich der Anteil von Delivery Hero an Glovo auf rund 95 % (auf unverwässerter Basis) beläuft. Beide Unternehmen sind Pioniere auf dem Gebiet des schnellen Handels, und ihre Partnerschaft wird die Innovation in der Branche weiter vorantreiben und die Zukunft der Zustellung in Europa und darüber hinaus prägen. Im vierten Quartal hat Delivery Hero außerdem den Betrieb von foodpanda Deutschland in ein Innovationszentrum in Berlin verlagert und angekündigt, foodpanda Japan zu veräußern. Diese rationale Entscheidung wird mehr Möglichkeiten für Investitionen und Wachstum in anderen Schlüsselbereichen bieten.

Die Zukunft des schnellen Handels vorantreiben

Delivery Hero investiert weiterhin in das Segment Integrated Verticals, wobei das Q-Commerce-Geschäft floriert. Mit der Eröffnung von 213 neuen Dmarts im vierten Quartal wurden neue Rekorde erzielt, was zu einer beeindruckenden Gesamtzahl von 1.074 Lagern weltweit bis Ende 2021 führt und das Dmart-Geschäft von Delivery Hero zu einem der führenden in der Branche macht. Das Unternehmen weitete außerdem sein Logistics-as-a-Service-Angebot auf über 25 Märkte aus und hat ehrgeizige Pläne, E-Commerce, Marktplätze, Apotheken und Lebensmittelgeschäfte mit der innovativen Logistiktechnologie der Gruppe zu verbinden, damit die Produkte schneller als je zuvor an die Kunden geliefert werden. Das GMV des Segments Integrated Verticals von 347 Mio. EUR (+133% gegenüber dem Vorjahr) und der Segmentumsatz von 322 Mio. EUR (+127% gegenüber dem Vorjahr) im vierten Quartal bestätigen einen hervorragenden Aufwärtstrend.

Mehr Nachhaltigkeit in der Zustellbranche

Delivery Hero unterstreicht sein Engagement für Nachhaltigkeit und erhielt bei seiner ersten Teilnahme am Carbon Disclosure Project („CDP“) ein B-Rating. CDP ist eine Nichtregierungsorganisation, die die Umweltbemühungen und -leistungen eines Unternehmens bewertet. Diese Bewertung versetzt Delivery Hero in eine gute Position, um neue Nachhaltigkeitsinitiativen voranzutreiben und ein Unternehmen aufzubauen, auf das die nächste Generation stolz sein kann.

Delivery Hero
Beitrag teilen: