StrongPoint expandiert in die Region DACH mit E-Commerce-Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel

Mit Beginn des Jahres 2022 hat das an der Osloer Börse notierte Unternehmen StrongPoint seine Vertriebstätigkeiten auf Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgeweitet. Damit stellt das Unternehmen seine für den Lebensmitteleinzelhandel maßgeschneiderten E-Commerce-Lösungen in der gesamten DACH-Region bereit. Entscheidern aus dem Lebensmitteleinzelhandel steht damit ab sofort eine hocheffiziente Kommissionierungslösung zur Verfügung, mit der sie ihr bestehendes Retail-Geschäft in kürzester Zeit in ein tragfähiges Omnichannel-Modell überführen können. Daneben führt StrongPoint seine temperierten Click & Collect-Abholstationen in den Markt ein. Die vielfach erprobten Schließfächer des Unternehmens gehören zu den meistverbauten Stationen weltweit. Sie bieten Lebensmitteleinzelhändlern und ihren Kunden eine hochwertige und kostengünstige Alternative auf der letzten Meile.

Die temperierten Abholstationen von StrongPoint erlauben Geschäftsführern, ihren Kunden Click & Collect-Services in großem Umfang bei gleichzeitig minimalen Kosten anzubieten. ©Strongpoint 2022

Das ursprünglich aus Skandinavien stammende Unternehmen StrongPoint agiert in über 20 europäischen Märkten und den USA. Es verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Vermarktung von Logistik- & Omnichannel-Lösungen. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, Lebensmitteleinzelhändler bei der effektiven Erschließung von Bestandsflächen für moderne E-Commerce-Geschäftsmodelle zu unterstützen. Der Fokus liegt auf der Erhöhung von Effizienz und Produktivität in der Warenkommissionierung durch integrierte Technologielösungen. StrongPoint arbeitet international bereits erfolgreich mit zahlreichen bekannten Lebensmittelhändlern wie Coop, Axfood, Carrefour und Quick-Commerce Größen wie GLOVO zusammen.

Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen am Ausbau strategischer Partnerschaften, um den Bereich Fulfillment weiter auszubauen. So arbeitet StrongPoint seit November 2021 in Deutschland gemeinsam mit dem Logistikexperten Hörmann daran, die automatisierte Micro-Fulfillment-Lösung AutoStore Lebensmitteleinzelhändlern im Raum DACH sowie den baltischen und nordischen Staaten näher zu bringen.

Hocheffizientes Picking, Storing, Collecting

StrongPoint konnte seine ersten Erfolge auf dem schwedischen Lebensmittelmarkt verbuchen. Dort bestimmen hohe Personalkosten und geringe Margen die Finanzplanung der Entscheider. Diese müssen ihre Ressourcen so effizient wie möglich einsetzen, um Wachstum zu generieren. Dies gilt im besonderen Maße bei der Erschließung neuer Geschäftsmodelle wie dem E-Commerce. Mithilfe der von StrongPoint entwickelten Kommissionierungslösung können Händler auch auf Bestandsflächen Omnichannel wirtschaftlich anbieten. Dafür sorgt eine eigens entwickelte integrierte Back-End-Software, die den gesamten Fulfillment-Prozess abbildet, vom Bestellvorgang, über die Führung der Mitarbeiter zu den Waren bis hin zur Bereitstellung dieser auf der letzten Meile. Händler haben die Möglichkeit die Lösung als Komplettpaket inklusive Hardware wie Scanner und Trolleys anzuschaffen; sie können aber auch ohne Effizienzverlust bestehende Systeme weiterverwenden. Die über 22 Jahre auf höchste Effizienz getrimmte Gesamtlösung ist im Lebensmittelsektor einzigartig. Im Vergleich zu aktuell vorherrschenden Ansätzen erzielen Anwender durch ihren Einsatz bis zu 5-mal höhere Picking-Ergebnisse.

Mithilfe der von StrongPoint entwickelten Kommissionierungslösung können Händler auch auf Bestandsflächen Omnichannel wirtschaftlich anbieten. ©Strongpoint 2022

Dank der Produkte von StrongPoint kann ein bestehendes Ladenlokal seinen Service nicht nur durch Click & Collect erweitern, sondern auch Optionen wie Curbside-Pickup und Drive-Through anbieten, ohne größere bauliche Maßnahmen ergreifen zu müssen. Möglich machen dies von StrongPoint speziell für den Lebensmitteleinzelhandel entwickelte, temperierte Abholstationen. Sie erlauben Geschäftsführern, ihren Kunden Click & Collect-Services in großem Umfang bei gleichzeitig minimalen Kosten anzubieten. Die Schließfächer können auf dem Gelände jedes Marktes aufgestellt werden und erlauben Anwendern, Bestellungen jederzeit abzuholen. Ihr großer Vorteil sind die weitgehende Wartungsfreiheit und ihre Anwenderfreundlichkeit. Die Abholstationen sind unterteilt in verschiedene Temperaturzonen und erlauben die Bereitstellung frischer Waren, unabhängig davon, ob diese beheizt oder gekühlt werden müssen. Einkaufende können in wenigen Schritten ihre Einkäufe abholen. Dazu nutzen sie das integrierte Terminal oder die vom Lebensmittelmarkt bereitgestellte gebrandete App.

„Der Markt für E-Retail-Lösungen im Lebensmitteleinzelhandel steckt im Raum DACH noch immer in den Kinderschuhen. Er bietet noch sehr viele ungenutzte Chancen, die wir erschließen wollen“, erklärt Tobias Kern, Business Development Director DACH bei StrongPoint. „Unser Ziel ist es, Lebensmitteleinzelhändler dazu zu befähigen, einfach und wirtschaftlich in den E-Commerce einzusteigen. Als Anbieter von intelligenten Fulfillment-Lösungen haben wir dabei schon jahrzehntelange Erfahrung. Alle unsere Produkte haben sich in den nordischen Staaten im Einsatz erfolgreich bewährt. Jetzt freuen wir uns darauf, in der DACH-Region neue, starke Partnerschaften zu schließen und Omnichchannel als selbstverständlichen Teil im Lebensmitteleinzelhandel zu verankern.“

StrongPoint
Beitrag teilen: