FedEx Express erhöht die Kapazität auf der Handelsroute UK-USA

FedEx Express gibt den Start eines neuen Fluges von Großbritannien in die Vereinigten Staaten bekannt, der die Kapazität für britische Exporteure erhöht, die eine Lieferung am nächsten Tag in die größte Volkswirtschaft der Welt wünschen.

FedEx Express erhöht die Kapazität auf der Handelsroute UK-USA. ©FedEx 2021

Der Flug, der mit einer Boeing 777 durchgeführt wird, bietet den Kunden mehr transatlantische Paket- und E-Commerce-Kapazitäten und erweitert das transatlantische Netzwerk von FedEx Express um ca. 626.000 Pfund pro Woche, wobei allein 160.000 Pfund für Großbritannien vorgesehen sind. Der Flug startet viermal pro Woche vom Flughafen Charles-de-Gaulle (CDG) in Paris, Frankreich, und verbindet die Drehkreuze East Midlands Airport (EMA), Großbritannien, und Indianapolis (IND), USA.

FedEx Express betreibt nun drei Transatlantikflüge von Großbritannien aus. FedEx Express wählte EMA, Großbritanniens wichtigstes Gateway für Express- und E-Commerce-Fracht, aufgrund seiner strategischen Lage für seinen neuesten Flug aus. EMA ist nur vier Stunden mit dem Lkw von 90 % der Bevölkerung von England und Wales entfernt und liegt besonders günstig für die hohe Dichte von E-Commerce-Unternehmen im Goldenen Dreieck der Midlands.

Edward Clarke, Vice President of Operations UK, FedEx Express, sagte: „Großbritannien ist der viertgrößte E-Commerce-Markt der Welt, und die Pandemie hat die Nachfrage nach Online-Waren noch weiter gesteigert, auch in die USA. Wir freuen uns, diesen neuen Flug in unser Netzwerk aufnehmen zu können, der den Unternehmen zusätzliche Kapazitäten bietet und es ihnen ermöglicht, zu expandieren und mit den inländischen E-Commerce-Unternehmen in den USA zu konkurrieren. Er fügte hinzu: „Dies gibt auch unseren Aktivitäten in den Midlands Auftrieb, die ein wichtiges Logistikzentrum mit hervorragender Anbindung an das gesamte Vereinigte Königreich sind.“

Clare James, Geschäftsführerin des Flughafens East Midlands, sagte: „Die Entscheidung von FedEx, seinen neuen Transatlantikdienst über den EMA zu leiten, ist eine eindeutige Bestätigung der wichtigen Rolle dieses Flughafens als Drehscheibe für die Erleichterung des globalen Handels zwischen dem Vereinigten Königreich und seinen wichtigsten Partnern. Wir freuen uns über das zusätzliche Geschäft von FedEx, das zur Erhaltung von Arbeitsplätzen und Investitionen am Flughafen beitragen wird. Wir freuen uns darauf, mit FedEx zusammenzuarbeiten, um auf dieser jüngsten Entwicklung aufzubauen und weitere Möglichkeiten zu finden, den Betrieb hier in Zukunft auszubauen.“

Dieser neue Flug stellt eine weitere bedeutende Investition für FedEx Express in Europa dar – zusammen mit den kürzlich angekündigten Flügen des Unternehmens – und unterstreicht das Engagement von FedEx, die Kundennachfrage in einer Zeit wachsender Handelsvolumina und eingeschränkter Lieferketten zu erfüllen.

FedEx