Schwedisches Last-Mile-Delivery-Startup Instabox erwirbt das norwegische Last-Mile-Lieferunternehmen Porterbuddy

Instabox hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Porterbuddy, dem schnell wachsenden norwegischen Versanddienst, getroffen. Diese Übernahme ist eine weitere Stärkung der laufenden Investitionen von Instabox in den norwegischen Markt und ermöglicht ein anhaltend hohes Wachstum in dieser Region. Instabox wird nun erstklassige Schließfachlieferungen mit der innovativen Technologie und dem Ansatz von Porterbuddy für Hauslieferungen in allen Märkten kombinieren. Gleichzeitig wird Verdane, der Mehrheitseigentümer von Porterbuddy, seinen Anteil an ersterem erhöhen und frisches Kapital in Instabox investieren.

Alexis Priftis, CEO und Gründer von Instabox, und Henrik Gerner-Mathisen, CEO und Gründer von Porterbuddy. ©Instabox 2022

Instabox, ein schwedisches Technologieunternehmen der nächsten Generation, das bei Last-Mile-Lieferungen für den E-Commerce neue Maßstäbe setzt, wächst weiterhin schnell. Im Jahr 2021 überstiegen die Einnahmen 700 Millionen SEK und haben sich gegenüber 2020 fast verdreifacht. Neben dem erheblichen organischen Wachstum durch die laufende Einführung von automatischen Paketschließfächern in den bestehenden Regionen von Instabox und die Erweiterung der E-Händlerbasis von Instabox wurden 2021 eine Reihe weiterer Wachstumsinitiativen des Unternehmens umgesetzt, darunter die Übernahme von Red je Pakketje in den Niederlanden sowie kürzlich angekündigte Pläne für den Eintritt in den deutschen Markt. Die Übernahme des Last-Mile-Zustelldienstes Porterbuddy wird die Präsenz von Instabox auf dem norwegischen Markt weiter ausbauen und den Ausbau der Hauslieferdienste in Skandinavien und neuen Märkten unterstützen.

Porterbuddy startete 2017 und wurde von den Konsumenten sowie einigen der größten E-Händler auf dem Markt sehr gut angenommen. Porterbuddy hat sich schnell zum Marktführer für Lieferungen am selben Tag in Norwegen entwickelt. Seine schnellen, flexiblen Lieferungen, kombiniert mit der Option, mehrere Lieferungen von verschiedenen Händlern gleichzeitig zu erhalten, haben dazu beigetragen, dass Porterbuddy zur bevorzugten Lieferoption für viele norwegische Konsumenten geworden ist.

„Wir haben Porterbuddy schon seit einiger Zeit als eines der innovativsten Last-Mile-Unternehmen in Skandinavien am Schirm. Ich bin besonders beeindruckt von ihrer Benutzerbewertung von 4,9 von 5,0, was bedeutet, dass sie unseren starken Fokus auf Benutzerzufriedenheit teilen, sowie von ihrem Tech-Stack für die Lieferung nach Hause, der meiner Meinung nach einer der stärksten auf dem Markt ist. Dass wir nun unsere Kräfte mit dem Porterbuddy-Team vereinen, ist wirklich aufregend für uns, während wir weiter in neue Märkte expandieren“, sagt Alexis Priftis, CEO und Gründer von Instabox.

Porterbuddy erreicht derzeit etwa 60 % der Bevölkerung in Norwegen und liefert im Großraum Oslo sowie entlang der Küste nach Kristiansand, Stavanger, Bergen und Trondheim im Norden, wobei eine weitere geografische Expansion innerhalb des Landes geplant ist. Porterbuddy liefert Pakete von beliebten Händlern wie Varner, Jollyroom, Komplett und Farmasiet. Das Kundenportfolio von Instabox umfasst bekannte Marken wie blush.no, Boozt und Lyko.

„Wir haben schon seit einiger Zeit versucht, unseren Wettbewerbsvorteil auszubauen, und Instabox ist ein großartiger Partner, der uns mit seinen Fähigkeiten ideal ergänzt. Wir sind beeindruckt vom Instabox-Team, seiner Marktführerschaft in Schweden und seiner anhaltenden technologiebasierten Wachstumsleistung. Das kombinierte Serviceangebot wird in der kommenden Zeit einen klaren nordischen Marktführer und einzigartige Produkte sowie erstklassige Dienstleistungen für Händler und Verbraucher schaffen“, sagt Henrik Gerner-Mathisen, CEO und Gründer von Porterbuddy“, und fährt fort: „Wir werden die Nachhaltigkeit in der Branche weiter vorantreiben und mit innovativen Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen die Etablierten herausfordern.“

Porterbuddys Eigentümer Verdane, der zusammen mit Canica eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen hält, wird seinen gesamten Erlös aus der Transaktion reinvestieren und auch mit neuem Kapital verdoppeln, wodurch er einer der größeren Anteilseigner von Instabox wird.

„Wir möchten dem Porterbuddy-Team für die bisher fantastische gemeinsame Reise danken und freuen uns, das Instabox-Team auf seiner Reise zu begleiten, um Last-Mile-Lieferungen für den E-Commerce ganz neu aufzustellen. Mit der Zusammenführung von zwei der fortschrittlichsten europäischen Lösungen für die Lieferung nach Hause wird das Verdane-Team auf seine Erfahrungen aus der Skalierung von mehr als 40 digitalen Verbraucherunternehmen zurückgreifen, um Instabox bei der Bereitstellung umweltfreundlicherer und benutzerfreundlicherer Optionen zu unterstützen“, kommentiert Christian Jebsen, Partner bei Verdane.

Die Citigroup Global Markets AG fungierte im Namen von Instabox als Platzierungsagent im Zusammenhang mit der Investition von Verdane in Instabox.

Instabox
Beitrag teilen: