Firmenwagen sind so beliebt wie nie

Speziell in Deutschland ist das Konzept des Firmenwagens sehr beliebt. Als Firmenwagen bezeichnet man Fahrzeuge, welche dem Arbeitnehmer vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Der Arbeitnehmer kann dieses Fahrzeug sowohl für private als auch für geschäftliche Angelegenheiten nutzen. Speziell Arbeitnehmer, welche aufgrund ihres Berufes große Strecken mit dem Auto zurücklegen müssen, erhalten häufig einen Firmenwagen. Gerade Vertreter oder Arbeiter aus dem Sales Bereich, welche weite Fahrten zu den jeweiligen Kunden unternehmen, stehen hier an oberster Stelle.

Firmenwagen sind so beliebt wie nie. pixabay.com ©3093594 (Creative Commons CC0)

Bei den Firmenwagen sind die Modelle der klassischen deutschen Hersteller sehr beliebt. BMW, Mercedes oder AUDI werden hier bevorzugt genutzt. Beim Firmenwagen handelt es sich in den meisten Fällen um einen Kombi, da dieser mehr Platz und Stauraum bieten. Außerdem wirken diese Modelle häufig eleganter und seriöser und machen so einen besseren Eindruck beim Kunden.

Taktiken und Vorteile für den Arbeitgeber

Für den Arbeitgeber bietet das Modell mit Dienstwagen viele Vorteile.

Zum einen kann er so die Motivation seiner Mitarbeiter steigern. Dieser Aspekt ist mit der wichtigste beim Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens. Jedes Unternehmen ist auf den Schultern der Arbeitnehmer gestützt und ist von ihren erbrachten Leistungen abhängig. Sollte es zu Unzufriedenheiten über einen längeren Zeitraum kommen, wird die Produktivität und der Output des Unternehmens darunter leiden.

Auch steigt das Ansehen des Unternehmens. Wie bei dem Spruch „Kleider machen Leute“, ist es mit Dienstwagen ähnlich. Das äußere Erscheinungsbild steigt mit der Qualität der Dienstwagen, da dies häufig die erste Schnittstelle mit dem Kunden ist.

Für die Verwaltung der Dienstwagen bietet sich das sogenannte Flottenmanagement an. Dieser Begriff bezeichnet die Verwaltung und Koordination aller Dienstwagen eines Unternehmens, seien es Pkw, Lk oder Ähnliches. Soll eine Software bieten zahlreiche Vorteile. Die Dienstwagen sind zum Beispiel rund um die Uhr zu orten. Weiterhin werden die Routen und Fahrten optimal geplant und organisiert. So wird die gesamte Kraftstoff-Ausstoß um ungefähr 20 Prozent reduziert. Dies führt zu einer Senkung der Kosten. Zuletzt hilft so eine Software alle offiziellen Regelungen des Staates zu befolgen. So bleiben dem Unternehmen Strafen oder Ähnliches erspart und es werden abermals Kosten gespart.

Vorteile für den Arbeitnehmer

Das Konzept des Firmenwagens ist so beliebt und erfolgreich, da es eine Vielzahl an Vorteilen für beide Seiten bietet. Es profitiert einerseits der Arbeitgeber und andererseits der Arbeitnehmer.

Erstens trägt der Arbeitnehmer keine Kosten und ist trotzdem flexibel. Die Anschaffung des Autos wird von Seiten des Arbeitgebers übernommen. So kann der Arbeitnehmer eine Menge Geld sparen und trotzdem einen hochwertigen Wagen fahren. Außerdem werden die jeweiligen Spritkosten von Arbeitgeber übernommen. Bei den heutigen Spritpreisen ist dies eine riesige, finanzielle Entlastung des Angestellten.

Der zweite wichtige Punkt eines Firmenautos ist der Eindruck, den dieses auf die Kunden macht. Der erste Eindruck beim Verkaufen von Waren oder Dienstleistungen ist der wichtigste. Passt dieser nicht oder missfällt dem Kunden, ist ein Kauf von Beginn an nahezu ausgeschlossen. Kommt der Vertriebler mit einem ungepflegten und kaputten Auto an, fragt sich der Kunde, ob die Firma seriös und vertrauenswürdig ist. Im Gegensatz dazu denkt der Kunde beim Anblick eines hochwertigen, modernen und edlen Wagens, dass die Firma seriös und gut arbeitet, um sich solche Dienstwagen leisten zu können. Dieser Einfluss von Dienstwagen wird häufig unterschätzt.

Der dritte Vorteil für den Arbeitnehmer ist die Variation der Dienstwagen. Häufig ist es so, dass der Wagen alle zwei Jahre gewechselt wird. So erhält der Angestellte stets moderne Autos, ohne dafür zu zahlen. Dies kurbelt die deutsche Automobilbranche extrem an. Wichtig hierbei ist zu erwähnen, dass die Autos nach Nutzung logischerweise weiterverkauft bzw. weitergegeben werden. In den meisten Fällen werden sie Richtung Afrika verschifft, wo sie daraufhin viele Jahrzehnte genutzt werden.

onlinemarktplatz.de
Letzte Artikel von onlinemarktplatz.de (Alle anzeigen)