Start-Up gründen – kein Ding der Unmöglichkeit

Start-Ups zeichnen nur einen kleinen Teil des aktuellen Marktgeschehens ab, jedoch bieten solche kleinen Unternehmen innovative Ideen und entwickeln neue Technologien. Solche Unternehmen treiben die Modernisierung mit all ihrer Kraft voran und arbeiten mit Eifer an ihren Ideen, die oft auch etablierte, große Unternehmen auf die Probe stellen.
Aufgrund der steigenden Offenheit für neue Geschäftsmodelle und unkonventionelle Ideen finden Start-Ups immer mehr Anklang in der Gesellschaft und mehr Menschen denken über die Gründung eines eigenen Unternehmens nach. Dies erscheint anfangs oft kompliziert, mit etwas Unterstützung durch die Start-Up Beratung von IT-founder ist dieser Schritt jedoch nicht so schwer wie anfangs gedacht.

Start-Up gründen – kein Ding der Unmöglichkeit. pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Was Start-Up bedeutet

Der Begriff Start-Up bezeichnet ein Unternehmen mit einer Geschäftsidee, die so noch nicht vertreten ist. In dem neuen Produkt oder der Idee dieses Unternehmens steckt ein hohes Wachstumspotenzial, welches meist noch während der Unternehmensgründung weiterentwickelt wird.
Start-Ups hinterfragen Gewohnheiten, klassische Abläufe und Unternehmensstrukturen, um diese zu verbessern und weiterzuentwickeln. Solche Unternehmen orientieren sich gezielt an Kundenwünschen und setzen diese schnellstmöglich um, so ist es ihnen möglich neue Trends zeitnah zu erkennen und auf den Markt zu bringen. Bedingt durch kurze Entscheidungswege und flache Hierarchien innerhalb des Start-Ups kennzeichnen sie sich besonders durch Offenheit und die Bereitschaft zur Weiterentwicklung aus.

Der Weg zum eigenen Unternehmen

Der Grundstein eines zukünftigen Unternehmens wird mit der eigenen Geschäftsidee gelegt, meist ergeben sich diese aus dem eigenen Alltag oder im Arbeitnehmerverhältnis. Meist sind es Lösungen für bisher ungelöste Probleme, die jeder bereits kennt und hinnimmt. Zu Beginn der Entwicklung der Geschäftsidee ist es wichtig, sich Ideen und Einfälle zu notieren und auszuwerten – wer hier die passende Idee findet kann nun mit der Ausarbeitung des Geschäftsmodells beginnen.
Ein Geschäftsmodell ist eine grobe Umschreibung des zukünftigen Unternehmens und dessen Aufbau, die Idee muss Wachstumspotenzial bieten und innovativ sein.
Mithilfe dieses Grundgerüsts soll im nächsten Schritt getestet werden, ob es für das entwickelte Produkt oder die Dienstleistung auch Bedarf auf dem Markt gibt. Dies bietet einem Start-Up vorab die Möglichkeit zu prüfen, ob genügend Marktpotenzial vorhanden ist und bewahrt den Gründer vor Verlusten und verschenkter Zeit. Beispielsweise kann die Nachfrage im Bekanntenkreis oder durch eine simple Internetseite auf die Probe gestellt werden.

Ist dies erfolgreich, so wird im Businessplan das Geschäftsmodell detailliert festgelegt. Der Finanzplan muss Aufschluss darüber geben, wie es um Einnahmen und Ausgaben steht und auch woher das nötige Kapital bezogen wird. Ein durchdachter Businessplan ist hilfreich zur Gewinnung zukünftiger Investoren und bietet dem Unternehmer eine gute Orientierungshilfe.
Nach Abschluss der Planung ist es besonders wichtig Investoren zu finden; beim nachfolgenden Pitch muss der Gründer besonders überzeugend sein. In einem spannenden Vortrag werden die Geschäftsidee und deren zukünftige Aussichten möglichst lebhaft erläutert, es ist wichtig, das Publikum für die eigene Sache zu begeistern.

Erfolgreiches Start-Up gründen

Erfolgreiche Kleinunternehmen arbeiten am Puls der Zeit, sie geben gezielt Lösungen für aktuelle Probleme und decken somit den akuten Bedarf. Erfolgreiche Start-Ups sind vor allem innovativ und stehen in regem Austausch mit der Zielgruppe, hier erhalten sie die besten Impulse und Ideen für das Geschäftsmodell. Wichtig ist es, stets flexibel zu bleiben und die eigene Idee entsprechend der Nachfrage anzupassen, so ist ein Startup immer aktuell und bietet dem Kunden die gewünschte Lösung. Besonders in der Anfangsphase scheinen viele Kleinigkeiten unlösbar, die passende Unterstützung finden Gründer bei der Start-Up Beratung von IT-founder. Eine solche Beratung bietet Hilfe in allen Phasen des Unternehmens und unterstützt gezielt bei der unternehmerischen Entwicklung.

onlinemarktplatz.de
Beitrag teilen: