Deutschland populäres Ziel für Cyber-Kriminelle

Die Bundesrepublik ist neben Großbritannien in ganz Europa das bevorzugte Ziel der Internet-Kriminellen. Die Briten liegen bei kriminellen europäischen Online-Aktivitäten knapp vor Deutschland. Deutschland ist hingegen bei weltweit agierenden Betrügern auf dem 1. Rang. Das geht aus dem Symantec-Sicherheitsbericht für 2010 hervor. So stand im Jahr 2010 jeder 5. Zombie-Computer in Europa in Deutschland.

Symantec kommt zu dem Resultat, dass damit in Deutschland, wie auch schon im Jahr 2009, europaweit die meisten Rechner stehen, die Teil eines Botnetzes sind. 2010 hat Symantec fast 500.000 PCs erkannt, die als Zombie-PC ohne Kenntnis des Besitzers für kriminelle Zwecke wie etwa den Spam-Versand missbraucht wurden. Das ergibt im Schnitt täglich an die 2000 aktive Zombies.

Was den Standort für Phishing-Server anbelangt, liegt Deutschland 2010 in Europa auf dem 2. Rang (2010: Platz 6), auch bei der Verbreitung Trojanischer Pferde ist Deutschland ebenso auf den 2. Platz vormarschiert (in 2009 noch Platz 5). Diesen Platz hatte Deutschland bei den gesamten Malware-Aktivitäten schon 2009 inne und hielt ihn auch im vergangenen Jahr. Global gesehen liegt Deutschland als Ausgangspunkt für Online-Angriffe auf Platz 3, hinter den USA und China. Nach Deutschland folgen Großbritannien und Frankreich.


Beitrag teilen: