Die größten Vorteile der Blockchain-Technologie für den Bereich des E-Commerce

Dank Kryptowährungen ist die Blockchain-Technologie mittlerweile marktreif geworden und hat über viele Jahre hinweg gezeigt, was ihre eindeutigen Stärken sind. Nicht nur die Echtzeit-Transaktionen, die nach vorgegebenen Prozessen durchgeführt werden, sondern auch die nahezu vollständige Fälschungssicherheit machen die Technologie für die Wissenschaft höchst interessant. Die Zukunft des modernen Internets geht definitiv in die Richtung Blockchain-Technologie für alle und auch die Branche des E-Commerce kann davon profitieren.

Die größten Vorteile der Blockchain-Technologie für den Bereich des E-Commerce. pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Die Blockchain-Technologie im Aufwind

Auch wenn Skeptiker noch nicht ganz davon überzeugt sind wissen Experten, dass die Blockchain Vorteile in vielen Bereichen der Industrie mit sich bringen wird. Die fälschungssichere Technologie macht seit Jahren den stabilen Handel und Erwerb von Bitcoins und weiteren Kryptowährungen möglich und hat gerade erst durch die Entwicklung von NTFs von sich reden gemacht. Schon allein die Integration und Akzeptanz von Kryptowährungen im E-Commerce ermöglicht es Händlern, sich einen immensen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.

War der Bitcoin noch vor einigen Jahren ein Produkt der Nerds, die auf windigen Plattformen damit Handel betrieben, ist die neue, heranwachsende Generation maßgeblich an der Entwicklung beteiligt. Kryptowährungen haben sich längst etabliert, große Branchen wie die Glücksspielbranche nutzen sie bereits mit Erfolg.

Mehr Effizienz dank Blockchain-Technologie

Zu den größten Vorteilen der Blockchain gehört die Effizienz, die bei der Anwendung dieser Technologie zum Zug kommt. Jeder Block ist mit einem anderen Block verknüpft. Es lässt sich eine Kettenreaktion auslösen, die sogenannte Chainreaction, die eine Reihe von Vorgängen in Gang setzt. Der Verbraucher gibt seine Bestellung im Online-Shop auf und gibt seine Versandadresse ein. Über die Plattform wird nun ein Block generiert, der automatisch den nächsten Schritt anstößt. Der Käufer wird zur Zahlung aufgefordert, die mittels Kreditkarte und anderen Echtzeitoptionen erfolgen kann.

Wird das Produkt bezahlt, was auch ohne Kryptowährungen möglich ist, wird ein weiterer Block erstellt. Die Zahlung wird verifiziert und der Verkäufer erhält den Hinweis, dass der Versand durchgeführt werden kann. Hat der Verkäufer diesen in Auftrag geben, wird der dritte Block erstellt und das Geschäft gilt als abgeschlossen. Rückwirkend sind keine Änderungen an der Transaktion mehr möglich, was die Betrugsgefahr im Onlinehandel massiv herabsetzt.

Die Dreierkette ist nur Sinnbild einer möglichen Blockchain-Reaction. Die Ereigniskette lässt sich endlos fortführen. Werden weitere Stellen, wie zum Beispiel ein Lagerhaus oder ein Versanddienstleister integriert, erzeugt die Durchführung derer Tätigkeiten einen weiteren Block.

Die Blockchain schafft Vertrauen

Der größte Vorteil der Blockchain ist, dass die Technologie Vertrauen schafft. Durch ihre Manipulationssicherheit sind Streitigkeiten bezüglich Bestelldetails, eventueller Reklamationen und Zahlungen beinahe vollständig ausgeschlossen. Durch ihre Transparenz und Fälschungssicherheit kann die Blockchain dafür sorgen, dass die Streitigkeitsrate, die aufgrund von Transaktionen bei rund 3 % aller Geschäftstätigkeiten im E-Commerce liegt, stark absinken wird.

Derzeit gehen führende Experten davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren rund 10 Prozent des gesamten Bruttoinlandsprodukts weltweit auf Blockchain-Technologie basieren wird. Selbst die Kreditinstitute der heutigen Zeit experimentieren mit der modernen Technik und haben erkannt, dass es keine Zeit mehr gibt, dem Fortschritt auszuweichen. Mastercard ist mit einer eigenen Blockchain-Technologie bereits ein prominentes Beispiel für revolutionierte Zahlungsabwicklungen.

onlinemarktplatz.de
Beitrag teilen: