ecosistant erweitert digitalen Beratungsservice für Recycling-Gesetze um Anleitung für Fashion Onlineshops

Onlinehändler, die Textilprodukte oder Schuhe an Endverbraucher in Frankreich versenden, müssen eine sogenannte „eco contribution fee“ für das Recycling ihrer Produkte bezahlen. Weitere Länder wie Schweden und die Niederlande etablieren bereits ähnliche Systeme der erweiterten Herstellerverantwortung („EPR“) für Textilien. Mit individualisierten Compliance-Guides bietet ecosistant.eu betroffenen Fashion Onlinehändlern einfache Lösungen, ihre Recycling-Pflichten europaweit zu erfüllen.

Bis 2025 müssen gemäß EU-Abfallrahmenrichtlinie alle Mitgliedsstaaten dafür sorgen, dass Textilien getrennt gesammelt und in eine Kreislaufwirtschaft überführt werden. Für den Onlinehandel bedeuten nationale EPR-Systeme für Textilien künftig eine höhere Komplexität beim Verkauf innerhalb der EU.

 „Durch die von Land zu Land unterschiedlichen Verpackungsgesetze ist es bereits jetzt sehr schwierig für Onlineshops, europaweiten Versand anzubieten“, sagt Andreas Landes, Gründer und Geschäftsführer von ecosistant. „Textil-EPR macht es für Fashion-Händler noch komplexer.“

Insbesondere die Tatsache, dass Amazon ab 2022 kontrolliere, ob Verkäufer auf der Plattform die Textilrecyclingpflichten in Frankreich erfüllen, sorge laut dem Gründer für ein gestiegenes Bewusstsein für die Recyclingverantwortung im Onlinehandel.

Mit dem neuen Textil-EPR-Service möchte ecosistant es möglichst vielen Onlineshops ermöglichen, die Recycling-Gesetze einzuhalten. Dabei werden jedem Onlinehändler im Zuge einer digitalen Beratung alle wichtigen Informationen zur Recycling-Compliance in Form von individualisierten Schritt-für-Schritt Anleitungen für jedes Land zur Verfügung gestellt. Enthalten sind Anleitungen zu allen relevanten Recycling-Gesetzen für den E-Commerce: Verpackungen, Elektronik & Batterien, Möbel & Matratzen, sowie Textilien. Durch die Nutzung des digitalen Angebots lassen sich dem Gründer zufolge verglichen mit herkömmlichen Consulting-Angeboten europaweit jährlich 5-stellige Beträge einsparen.

Länder-Paket, Europa-Paket und Premium-Paket

Onlinehändler können den Service für ihre individuellen Lieferländer wählen, oder im Europa-Paket alle 30 Länder vergünstigt buchen. Unentschlossene können den ecosistant Service mit Anleitungen für Deutschland kostenlos testen. In einem Premium-Service können Onlineshops ihre EPR an ecosistant outsourcen und das Compliance-Management von erfahrenen Consultants übernehmen lassen.

Auch zukünftig up-to-date dank Abonnement

Einen entscheidenden Vorteil des digitalen Compliance-Beraters sieht Andreas Landes im Abo-Modell, das ecosistant anbietet: „Bislang galten die Pflichten zum Textil-Recycling für Onlinehändler nur in Frankreich. Mit unserem Service sparen sich Shop-Betreiber langwierige Recherchen, wenn in den kommenden Jahren nach und nach weitere Länder diese EPR einführen.“

Kunden von ecosistant schließen daher ein 12-monatiges Abonnement, das sich jährlich zu günstigen Konditionen verlängert und automatisch über jede Änderung informiert. Auch Änderungen der Verpflichtungen durch Wachstum des eigenen Unternehmens in den verschiedenen Märkten werden hierbei berücksichtigt.

ecosistant GmbH
Beitrag teilen: