Neuer Global Player im Liefermarkt: Doordash kauft Wolt

Eine milliardenschwere Übernahme bringt US-Lieferdienst Doordash mit einem Paukenschlag nach Europa. Nachdem im September bereits Anteile an Flink übernommen wurden, hat das Unternehmen den bereits im Markt etablierten finnischen Lieferdienst Wolt übernommen, der auch bereits in Deutschland Fuß gefasst hat und steigt mit dieser Übernahme im großem Stil in den europäischen Markt ein. Der Wert der Transaktion beläuft sich auf rund 7,0 Milliarden Euro, vorbehaltlich üblicher Kaufpreisanpassungen.

©Wolt 2021

„DoorDash und Wolt teilen die Vision, eine globale Plattform für den lokalen Handel aufzubauen, die die Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, stärkt“, sagte Tony Xu, Mitbegründer und CEO von DoorDash. „Unter der Führung von Miki Kuusi hat Wolt eine Kultur des Optimismus, der operativen Strenge und des Tatendrangs aufgebaut, die unserer eigenen entspricht. Wir glauben, dass wir durch den Zusammenschluss unsere Produktentwicklung beschleunigen, einen stärkeren Fokus auf jeden unserer Märkte legen und den Wert, den wir Verbrauchern, Händlern sowie Dashern und Kurieren auf der ganzen Welt bieten, verbessern werden.“

Das Team von Wolt mit über 4.000 Mitarbeitern betreibt eine führende lokale Handelsplattform in 23 Ländern. Die betriebliche Effizienz von Wolt ermöglicht es dem Unternehmen, in einer Vielzahl von Umgebungen – von ländlichen Städten bis hin zu dichten Stadtzentren – nachhaltig zu arbeiten.

Nach Abschluss der Übernahme wird Miki Kuusi DoorDash International leiten und an Tony Xu berichten. Unter der Führung von Miki Kuusi werden wir unsere internationale Reichweite erhöhen, unsere Produktentwicklung beschleunigen und unsere Investitionseffizienz verbessern. Wir erwarten, dass wir weiterhin aggressiv in das gemeinsame Team investieren werden, um unsere Plattform aufzubauen und unser globales Geschäft zu vergrößern.

Doordash
Letzte Artikel von Doordash (Alle anzeigen)
Beitrag teilen: