Channeladvisor E-Commerce-Verbraucherumfrage: Verbraucher wollen in jeder Phase des Kaufprozesses maximalen Komfort

ChannelAdvisor hat die Ergebnisse seiner neuesten Verbraucherumfrage veröffentlicht, in der das Einkaufsverhalten von über 1.000 Befragten in Deutschland im Alter von 18 bis 65 Jahren erfasst wurde. Die landesweiten Umfrageergebnisse, die von Dynata durchgeführt wurde, bieten Marken und Einzelhändlern verwertbare Erkenntnisse für die bevorstehende Weihnachtssaison, die von Herausforderungen in der Lieferkette und anhaltenden Sorgen um die COVID-19 Delta-Variante geprägt ist.

Die Umfrageteilnehmer gaben einen umfassenden Überblick darüber, wie sich ihre Produktsuche, -recherche und -käufe als Reaktion auf die Pandemie verändert haben und ob sie weiterhin Einkaufsoptionen wie „Click and Collect“ und Lieferung am selben Tag nutzen werden. Darüber hinaus teilten diese Verbraucher ihre Gründe für einen Kaufabbruch mit – eine unschätzbare Information für E-Commerce-Marken und Einzelhändler während der geschäftigsten Einkaufssaison des Jahres.

„Die Ergebnisse der Umfrage sind eindeutig: Die Verbraucher kaufen keine Produkte mehr und interagieren nicht mehr so mit Unternehmen wie vor 2020“, erklärt Christian Gees, Sales Director für DACH, Zentral- und Osteuropa bei ChannelAdvisor. „Die Verbraucher wollen in jeder Phase des Kaufprozesses — von der Recherche bis zum Kauf – Komfort. Marken und Einzelhändler müssen sich auf die Anforderungen ihrer Kunden einstellen. Vor der Hochsaison müssen sie ihre E-Commerce-Strategien überdenken und verstärken, um von diesen Veränderungen zu profitieren, da ihre Wettbewerber voraussichtlich dasselbe tun werden.“

Einige der wichtigsten Ergebnisse der jüngsten Umfrage sind:

Die Verbraucher werden auch nach der Pandemie weiterhin online einkaufen

  • 27 % der Umfrageteilnehmer in Deutschland sagen voraus, dass sie in Zukunft mehr online einkaufen werden als vor der Pandemie
  • 17 % der Umfrageteilnehmer sagen voraus, dass sie in Zukunft häufiger Lebensmittel online einkaufen werden als vor der Pandemie

Verbraucher werden sich für kontaktlose Einkaufsmöglichkeiten entscheiden

  • 18% der befragten Verbraucher planen, im Jahr 2021 mehr Weihnachtseinkäufe online zu tätigen als im letzten Jahr
  • 18 % der Umfrageteilnehmer planen, in dieser Saison die Option „Online kaufen, im Geschäft abholen“ (oder Abholung am Straßenrand) zu nutzen

Wie sich die Pandemie auf das Online-Einkaufsverhalten der Verbraucher ausgewirkt hat 

  • 24% der Umfrageteilnehmer haben online Artikel gekauft, die sie vor der Pandemie nicht gekauft hätten
  • 42 % der Befragten in Deutschland kaufen häufiger online ein als vor der Pandemie
  • 18 % der befragten Verbraucher haben mehr Vertrauen in Online-Einkäufe als vor der Pandemie

Gründe der Verbraucher für den Abbruch von Online-Einkäufen

©Channeladvisor 2021
  • Nicht auf Lager – 48%
  • Verdacht auf überhöhten Preis – 33%
  • Schlechte Bewertungen – 41%
  • Unklare Produktinformation – 38%
  • Unklare Produktbilder – 23%
  • Zu wenige Bewertungen – 19%

Größte Einflüsse auf Online-Kaufentscheidungen der Verbraucher

©Channeladvisor 2021
  • Preis – 79%
  • Bewertungen – 45%
  • Verfügbarkeit – 53%
  • Liefergeschwindigkeit – 36%
  • Markenname – 25%
  • Zahlungsmöglichkeiten – 36%
  • Flexibilität der Lieferzeiten – 19%

Verbraucherverhalten bei der Online-Produktauswahl

Wenn die befragten Personen online Produkte kaufen, beginnen sie ihre Produktsuche auf:

  • Amazon – 54%
  • Suchmaschine – 29%
  • Website einer Marke – 4%
  • Andere Marktplätze oder Händlerseiten – 11%
  • Websites sozialer Medien – 3%

Wenn die befragten Verbraucher online nach Produkten recherchieren, gehen sie in erster Linie zu:

  • Amazon – 44%
  • Suchmaschinen – 39%
  • Website einer Marke – 4%
  • Andere Marktplätze oder Händlerseiten – 11%
  • Websites sozialer Medien – 3%

Jüngere Verbraucher nutzen soziale Medien zur Produktrecherche und -entdeckung

©Channeladvisor 2021
  • 53 % der 18- bis 25-Jährigen haben sich auf Instagram über Produkte informiert
  • 57 % der 26- bis 35-Jährigen haben sich auf Facebook über Produkte informiert
  • 51 % der 18- bis 25-Jährigen haben Produkte, die sie gekauft haben, auf Social-Media-Seiten „entdeckt“.
ChannelAdvisor Corporation
Beitrag teilen: