arktis.de wird 25 Jahre – und bietet 25 Tage lang coole Preise!

arktis.de feiert 25-jährigen Geburtstag als „Kistenschieber“ – und bringt die Geschenke gleich selbst mit. 25 Tage lang – bis Ende April 2011 – gibt es täglich neue Schnäppchen aus dem arktis.de-Portfolio.

Auf der Seite http://www.arktis.de/polarfrische-schnaepchen-sale-bei-arktis.de/ werden alle Jubiläumsschnäppchen vorgestellt. Ganz egal, ob es um die beliebte iPhone 4 Flaschenöffner-Hülle, um einen iPhone 4 Fahrradhalter, um ein 3in1 Ladekabel oder um die beliebten App-Magnete geht: Bei allen Artikel kann der Kunde viel Geld sparen und echte Schnäppchen machen. Die Zusammenstellung der arktis.de-Angebote ändert sich täglich. So lohnt es sich, bis Ende April täglich zu überprüfen, ob nicht ein neues Gadget zum Vorzugspreis angeboten wird.

Rainer Wolf: „Die Apple-Anwender sind es gewohnt, dass sie für eine bestimmte Promotion-Zeit einzelne Apps günstiger erhalten können. Aber Hardware und Gadgets? arktis.de freut sich über alle Gratulanten, die das Jubiläum zusammen mit uns feiern.“

arktis.de wird 25 Jahre - und bietet 25 Tage lang coole Preise!

Bei arktis.de schaut Geschäftsführer Rainer Wolf eigentlich immer nur nach vorn. Ständig ist das arktis-Team auf der Suche nach neuen, ausgefallenen Apple-Gadgets, die einer wachsenden Gemeinschaft von iPhone-, iPad- und Mac-Interessierten gefallen könnten. Aber im April darf der Blick auch einmal über die Schulter nach hinten gehen.

Am 1. April vor 25 Jahren wurde arktis.de von Rainer Wolf gegründet – auf den Tag genau 10 Jahre nach Apple. Zunächst ging es um Zubehör für den C-64 und später für den AMIGA-Markt. In den AMIGA-Zeiten ging Arktis noch unter dem Label „OASE – quellfrische Software“ an den Start. Schon bald sattelte das Unternehmen dann um auf das Thema Macintosh. Heute ist arktis.de autorisierter Apple Händler und einer der größten Zubehör-Versender im Apple-Markt.

arktis.de ist berühmt für seine ebenso nützlichen wie auch besonders schrägen Artikel. Im Portfolio finden und fanden sich immer wieder Gadgets, die es in keinem anderen Online-Shop gibt. In den letzten 25 Jahren gab es immer wieder extreme Erfolge. Dazu zählt auf jeden Fall der Bildschirmschoner „Aquarium“, der auf dem Mac und auf dem PC sehr viele neue Besitzer fand. Oder der LED-Duschkopf, der farbig leuchtendes Wasser aus den Düsen schiessen ließ. Ein Händchen für das richtige Timing bewies arktis.de auch mit den Sonnenfinsternisbrillen, die passend zur Sonnenfinsternis 1995 angeboten wurden: Eine Million Exemplare wurden verkauft.

Der Apple-Versender ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Als „zentrales münsterländisches Logistikcenter“ dient inzwischen eine selbstgebaute Lagerhalle in Rosendahl, in der inzwischen 30 Mitarbeiter damit beschäftigt sind, täglich 1.500 bis 2.000 Pakete zu versenden.

Geschäftsführer Rainer Wolf: „Tolle Fakten aus 25 Jahren arktis.de: Unsere Domain arktis.de wurde genau eine Woche nach apple.com angemeldet. arktis.de war Deutschlands erster Online Shop im EDV Bereich. Und wir waren die ersten, die CDs auf dem Mac-Markt angeboten haben.“