#Christmas2021: Positive Aussichten für die Weihnachtsbudgets der deutschen Twitter-Nutzer

Das sieht gut aus für das Weihnachtsgeschäft 2021: Rund zwei Drittel (63 Prozent) der deutschen Twitter-Nutzer*innen halten laut einer Twitter-Studie zum Weihnachtskaufverhalten deutscher Twitter-Nutzer*innen trotz der andauernden Pandemie an ihrem bisherigen Budget für Weihnachtsgeschenke fest oder planen sogar, es weiter zu erhöhen. Im Vergleich dazu: Nur jeder Zehnte (10 Prozent) will in diesem Jahr weniger zum Weihnachtsfest ausgeben. Für mehr als jede*n zweite*n deutschen Twitter-Nutzer*in (55 Prozent) machen Weihnachtsgeschenke demnach den größten Reiz des Festes aus. Folglich stellt auch das Weihnachtsshopping für 46 Prozent ein echtes Highlight der Adventszeit dar. Die große Geschenkejagd startet jede*r vierte deutsche Twitter-Nutzer*in (27 Prozent) bereits im November, wo sie nicht zuletzt Shopping-Aktionstage wie den Black Friday oder den Cyber Monday für sich nutzen wollen. 31 Prozent kümmern sich erst zwei bis drei Wochen vor der Bescherung um Präsente.

#Christmas2021: Positive Aussichten für die Weihnachtsbudgets der deutschen Twitter-Nutzer ixabay.com ©Geralt (Creative Commons CC0)

Twitter-Nutzer*innen wünschen sich stimmungsvolle Weihnachtskampagnen

Für alle Werbetreibende bedeutet diese erhöhte Kaufbereitschaft zum Weihnachtsfest vor allem eines: Deutsche Twitter-Nutzer*innen sind für das Weihnachtsgeschäft eine besonders attraktive Zielgruppe, die sie bei Twitter auf der Suche nach Geschenke-Inspirationen im Moment der höchsten Aufmerksamkeit erreichen können. Besonders beliebt ist bei den Konsument*innen auf Twitter weihnachtliche Werbung, die sie mit einer emotionalen Story (32 Prozent), eingängiger Musik (31 Prozent) und schönen Bildern (26 Prozent) in Weihnachtsstimmung bringt. Aber auch die beworbenen Produkte (25 Produkte) stellen für sie einen wichtigen Teil der Weihnachtskampagnen dar. Insbesondere wenn sie aus den Bereichen Entertainment (46 Prozent), Kleidung und Accessoires (38 Prozent), Consumer Electronics (36 Prozent), Schmuck (30 Prozent) und Erlebnisgeschenke (28 Prozent) stammen, die in diesem Jahr ganz oben auf dem Shopping-Wunschzettel der Konsument*innen stehen.

„Gerade zu besonderen Themen wie Weihnachtsgeschenke und speziellen Anlässen wie Black Friday und Cyber Monday sind die Menschen auf Twitter sehr aktiv und tauschen sich beispielsweise über Produkte und Angebote aus. Dies gibt Marken auf Twitter die hervorragende Möglichkeit, direkt und öffentlich mit einer kaufinteressierten Community zu kommunizieren und eine sehr aufgeschlossene Zielgruppe in dem Moment zu erreichen, in dem diese besonders offen gegenüber Informationen und Angeboten ist”, so Laurent Buanec, Country Director von Twitter Deutschland.

Twitter inc.
Beitrag teilen: