Klarna und Stripe gehen strategische Partnerschaft ein

Die Payment-Plattform Stripe, die große wie kleine Unternehmen für den Auf- und Ausbau ihres Online-Geschäfts nutzen, gibt heute eine strategische Partnerschaft mit Klarna bekannt. Einzelhändler in 19 europäischen Ländern und den USA können Klarna nun innerhalb weniger Minuten als Zahlungsmethode aktivieren und so Verbraucherinnen und Verbrauchern flexible Zahlungsoptionen anbieten.

Klarna und Stripe gehen strategische Partnerschaft ein. pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Die flexiblen Bezahlmethoden von Klarna ermöglichen Online-Shoppern, Produkte sofort zu erhalten und über einen längeren Zeitraum zurückzuzahlen. Händler verzeichnen laut Klarna eine deutlich höhere Conversion Rate (30 Prozent höher) und Umsatzsteigerungen (durchschnittlicher Bestellwert 41 Prozent höher). Außerdem erreichen sie neue Kundensegmente – einige Händler berichten davon, dass 40 Prozent der Klarna-Käufer Neukunden waren.

Koen Köppen, Chief Technology Officer bei Klarna, kommentiert: „In den vergangenen Jahren haben Klarna und Stripe das E-Commerce-Erlebnis für Millionen von Nutzerinnen und Nutzern und globalen Einzelhändlern neu definiert. Zusammen mit Stripe werden wir ein echter Wachstumspartner für Einzelhändler jeder Größe sein, der es ihnen ermöglicht, ihren unternehmerischen Erfolg durch unsere gemeinsamen Services auszubauen. Indem wir noch mehr Käuferinnen und Käufern Komfort, Flexibilität und Kontrolle bieten, schaffen wir eine Win-Win-Situation für Händler sowie Verbraucherinnen und Verbraucher gleichermaßen.“

„Wir freuen uns sehr, dass wir dank der Partnerschaft mit Klarna Millionen von Unternehmen, die Stripe weltweit nutzen, mehr Flexibilität im Bezahlvorgang bieten können”, ergänzt Will Gaybrick, Chief Product Officer bei Stripe. “Die Zahlungsoptionen von Klarna sind ein leistungsfähiges Werkzeug für Online-Unternehmen, um mehr Kunden zu gewinnen, die Conversion Rate zu steigern, die Größe der Warenkörbe zu erhöhen und damit den Umsatz zu steigern.“

Darüber hinaus ist Stripe in den USA und Kanada jetzt der bevorzugte Partner für die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen von Konsumenten an Klarna. Tests mit Stripe-Produkten führten zu deutlich verbesserten Leistungsraten. Aus diesem Grund hat Klarna mehr Zahlungsvolumen zu Stripe verlagert als ursprünglich geplant und arbeitet mit Stripe nun für etwa 90 Prozent seiner Zahlungen in den USA und Kanada zusammen.

Die beiden Unternehmen planen, ihre Partnerschaft weiter auszubauen und in Zukunft auf weitere Länder und Produkte auszuweiten.

Stripe
Beitrag teilen: