PayPal erweitert Reichweite in Japan durch die Übernahme von Paidy für 2,7 Mrd. US-Dollar

PayPal gab die Übernahme von Paidy, einer führenden bidirektionalen Zahlungsplattform und Anbieter von „Buy Now, Pay Later“-Lösungen in Japan, für 300 Mrd. Yen (ca. 2,7 Mrd. US-Dollar), hauptsächlich in bar, bekannt. Die Übernahme wird die Möglichkeiten, den Vertrieb und die Bedeutung von PayPal auf dem inländischen Zahlungsmarkt in Japan, dem drittgrößten E-Commerce-Markt der Welt, erweitern und das bestehende grenzüberschreitende E-Commerce-Geschäft des Unternehmens in dem Land ergänzen.

pixabay.com ©jorono (Creative Commons CC0)

„Paidy leistete Pionierarbeit bei den auf den japanischen Markt zugeschnittenen „Buy Now, Pay Later“-Lösungen und entwickelte sich schnell zum führenden Service, indem es eine beträchtliche beidseitig genutzte Plattform von Verbrauchern und Händlern aufbaute“, sagte Peter Kenevan, Vice President, Head of Japan bei PayPal. „Die Kombination der Marke, der Fähigkeiten und des talentierten Teams von Paidy mit der Expertise, den Ressourcen und der globalen Größe von PayPal wird eine starke Grundlage schaffen, um unsere Dynamik in diesem strategisch wichtigen Markt zu beschleunigen.“

Die Zahlungsdienste von Paidy ermöglichen es japanischen Käufern, ihre Einkäufe online zu tätigen und sie dann jeden Monat mit einer Sammelrechnung in einem Geschäft oder per Banküberweisung zu bezahlen. Das Unternehmen nutzt eine eigene Technologie, um die Kreditwürdigkeit zu bewerten, Transaktionen zu garantieren und den Händlern die Zahlung zu gewährleisten. Paidy trägt dazu bei, dass sich Verbraucher beim Online-Einkauf wohl und sicher fühlen, und sorgt für höhere Konversionsraten, höhere durchschnittliche Bestellwerte und mehr Wiederholungskäufe bei den Händlern.

Die Fähigkeit von Paidy, innovative Produkte schnell zu entwickeln und erfolgreich auf den Markt zu bringen, wie z. B. das monatliche Ratenzahlungsangebot Paidy 3-Pay, hat zu einem starken Engagement bei den mehr als sechs Millionen registrierten Nutzern geführt und zum Aufbau strategischer Beziehungen mit führenden globalen Marken und Online-Marktplätzen beigetragen. Die Integration mit PayPal und anderen digitalen und QR-Geldbörsen über Paidy Link erweitert die Reichweite von Paidy für Online- und Offline-Händler über seine Plattform hinaus.

„Es gibt kein besseres Zuhause für Paidy, um weiter zu wachsen und innovativ zu sein, als PayPal, das seit mehr als 20 Jahren Reibungsverluste beim Online-Shopping beseitigt“, sagte Russell Cummer, Gründer und Executive Chairman von Paidy. „Japan war bisher ein dynamisches Umfeld für unser Wachstum und wir fühlen uns geehrt, dass die harte Arbeit und das Potenzial unseres Teams von einem weltweit führenden Unternehmen anerkannt werden. Gemeinsam mit PayPal können wir unsere Mission, das Einkaufen zu vereinfachen, weiter umsetzen.“

„Paidy steht erst am Anfang unserer Reise und der Beitritt zu PayPal wird unsere Pläne beschleunigen, über den E-Commerce hinaus zu expandieren und einzigartige Services als neuen Shopping-Standard aufzubauen“, so Riku Sugie, Präsident und CEO von Paidy. „PayPal war ein Gründungspartner von Paidy Link und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um noch mehr Mehrwert zu schaffen. Wir danken unserer Gemeinschaft von Händlern und Nutzern, die uns geholfen haben, diesen wichtigen Meilenstein zu erreichen.“

Nach der Übernahme wird Paidy sein bestehendes Geschäft weiterführen, seine Marke beibehalten und eine Vielzahl von Verbraucher-Wallets und Marktplätzen unterstützen. Cummer und Sugie werden weiterhin das Paidy-Team leiten.

Vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts der behördlichen Genehmigungen, wird der Abschluss der Transaktion für das vierte Quartal 2021 erwartet. Es wird erwartet, dass die Übernahme den Non-GAAP-Gewinn pro Aktie im Jahr 2022 nur minimal verwässern wird.

PayPal
Beitrag teilen: