Liveshopping in China – Das müssen europäische Marken wissen

Liveshopping ist schon längst ein fester Bestandteil des chinesischen Online-Handels. Nun kommt der Trend auch nach Europa. Für Marketer und Unternehmen eröffnen sich damit viele neue und spannende Möglichkeiten. Welche das sind, erklären Expert:innen beim kommenden oddity open am 23. September zwischen 8.00 und 9.30 Uhr deutscher Zeit. oddity, die internationale Agentur für digitale Kommunikation und E-Commerce, veranstaltet das Event.

Liveshopping in China – Das müssen europäische Marken wissen. ©oddity Asia 2021

In China ist Liveshopping ein unersetzliches Tool für Marken, um Kund:innen neue und etablierte Produkte vorzustellen und Konversionsraten zu erhöhen. Die persönliche Interaktion zwischen Kund:innen und Marke, die Liveshopping ermöglicht, gehört im chinesischen E-Commerce zur Tagesordnung. Auch auf dem europäischen Markt hat Liveshopping großes Potenzial.

Beim oddity open erklären Thomas Derksen, WEN Xiaofei und Emma Lythell worin die Stärken und Schwächen des Liveshoppings liegen, wie es funktioniert, und was europäische Marken lernen können.  Die Expert:innen sind live aus China und Schweden zugeschaltet.

Thomas Derksen ist gebürtiger Deutscher und in China unter dem Spitznamen „Afu” eine Internet-Berühmtheit mit mehr als 15 Millionen Followern. Afu lebt in Shanghai und spricht fließend Mandarin. Das Livestreaming als Shoppingerlebnis ist ein wichtiger Teil seiner Arbeit in China und einer der Gründe für seine Bekanntheit. Beim oddity Open erzählt Afu von seinen Erfahrungen und gibt Tipps, wie europäische Marken diese Plattform nutzen können, um sich als vertrauenswürdige Marke am chinesischen Markt zu etablieren.

WEN Xiaofei ist der zweite Keynote-Speaker. Er ist Regionaldirektor für Südwestchina bei der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK). Er leitet und moderiert das Projekt „Discover Germany“ – eine Livestream-Serie, bei der sich deutsche Marken und Unternehmen vorstellen können und die bisher mehr als 2,85 Millionen Likes und 560.000 Aufrufe verzeichnet hat.

Die dritte Expertin ist Emma Lythell. Sie ist Vizepräsidentin Global Sales bei Bambuser und hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Aufbau von E-Commerce- und Einzelhandelsunternehmen. Emma berichtet, wie europäische Marken Live-Streaming nutzen können, um ein attraktiveres Online-Einkaufserlebnis für ihre Kund:innen zu schaffen.

Im vierten und letzten Programmpunkt des oddity open erhalten alle Teilnehmer:innen die Möglichkeit, den Expert:innen Fragen zu stellen und gemeinsam über die Zukunft des Liveshopping zu diskutieren. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

„Beim oddity open wollen wir europäischen Marken zeigen was Liveshopping ist, wie es im chinesischen E-Commerce eingesetzt wird und wie Marken es auf dem europäischen Markt nutzen können um treue Kund:innen zu gewinnen“, sagt Cami Chiang, Senior Director bei oddity Asia und eine der Moderatorinnen des Events.

Sie sind neugierig geworden? Dann finden Sie hier weitere Infos.

oddity Asia
Beitrag teilen: