MercadoLibre meldet Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2021: Deutlicher Zuwachs bei Umsatz und Gewinn

Nach Amazon und Alibaba hat nun auch MercadoLibre, Lateinamerikas führendes E-Commerce-Technologieunternehmen, die Finanzergebnisse für das Quartal zum 30. Juni 2021 bekannt gegeben.

Im Gegensatz zu den beiden anderen E-Commerce Giganten hat sich das Wachstum von MercadoLibre nicht verlangsamt. Der Nettoumsatz stiegt um 102,6 % gegenüber dem Vorjahr auf
17,5 Milliarden US-Dollar!

Pedro Arnt, Chief Financial Officer von MercadoLibre. ©MercadoLibre 2021

Pedro Arnt, Chief Financial Officer von MercadoLibre, Inc. kommentierte: „Ich freue mich, bekannt geben zu können, dass das Team hier bei MercadoLibre im zweiten Quartal 2021 ein weiteres Quartal mit starkem Wachstum in unseren Handels- und Fintech-Geschäften erzielt hat und sowohl beim Volumen als auch beim Umsatz Rekordwerte erreicht hat. Diese starke Leistung knüpft an das solide erste Quartal dieses Jahres an. Wir glauben, dass unser Geschäft trotz der immensen Volatilität in unseren Schlüsselmärkten aufgrund der häufigen Schließung des physischen Einzelhandels in Lateinamerika eine enorme Dynamik aufweist. Ich bin stolz auf die konsequente Umsetzung unserer Pläne, bei der Innovation, Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund stehen – alles Elemente, die zum Kern unserer Unternehmens-DNA gehören.“

  • Der Nettoumsatz für das zweite Quartal belief sich auf 1,7 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 93,9 % in USD und 102,6 % auf währungsneutraler Basis gegenüber dem Vorjahr entspricht.
  • Der Umsatz im Bereich Commerce stieg im Jahresvergleich um 96,4 % in USD und erreichte 1.142,3 Millionen US-Dollar, während der Umsatz im Bereich Fintech im Jahresvergleich um 88,9 % in USD stieg und 560,4 Millionen US-Dollar erreichte.
  • Der Bruttogewinn lag bei 753,9 Millionen US-Dollar mit einer Marge von 44,3 %, verglichen mit 48,6 % im zweiten Quartal 2020.
  • Die gesamten betrieblichen Aufwendungen beliefen sich auf 587,8 Mio. USD, was einem Anstieg von 79,3 % gegenüber dem Vorjahr in USD entspricht. In Prozent des Umsatzes betrugen die betrieblichen Aufwendungen 34,5 %, verglichen mit 37,3 % im zweiten Quartal 2020.
  • Das Betriebsergebnis lag bei 166,2 Mio. USD, verglichen mit 99,4 Mio. USD im Vorjahr. In Prozent des Umsatzes lag das Betriebsergebnis bei 9,8 %.
  • Die Zinserträge beliefen sich auf 24,2 Mio. US-Dollar, was einem Anstieg von 28,7 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Zins- und Finanzaufwendungen beliefen sich in diesem Quartal auf 39,3 Mio. US-Dollar, was einem Anstieg von 45,8 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
  • Wir hatten Fremdwährungsverluste in Höhe von 12,1 Mio. US-Dollar, die hauptsächlich auf den Erwerb unserer eigenen Stammaktien auf dem argentinischen Markt zu einem Preis zurückzuführen sind, der die zusätzlichen Kosten für den Zugang zu US-Dollar über einen indirekten Mechanismus aufgrund der von der argentinischen Regierung auferlegten Beschränkungen für den Kauf von US-Dollar zum offiziellen Wechselkurs widerspiegelt.
  • Der Nettogewinn vor Ertragsteuern betrug 138,9 Mio. US-Dollar, ein Anstieg um 55,5 % gegenüber den 89,3 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2020.
  • Der Ertragsteueraufwand belief sich auf 70,7 Mio. US-Dollar, was hauptsächlich auf einen höheren Ertragsteueraufwand in Argentinien infolge eines höheren Gewinns vor Steuern in unserem argentinischen Segment im Jahr 2021 und einen höheren Ertragsteueraufwand aufgrund der Quellensteuer auf Dividenden unserer argentinischen Tochtergesellschaft zurückzuführen ist.
  • Der Nettogewinn betrug 68,2 Mio. US-Dollar, was zu einem Nettogewinn pro Aktie von 1,37 US-Dollar führte.

Business Highlights

  • Die Zahl der aktiven Nutzer stieg im Jahresvergleich um 47,4 % und erreichte 75,9 Millionen.
  • Das Bruttowarenvolumen („GMV“) stieg auf 7,0 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 39,2 % in USD und 46,1 % auf währungsneutraler Basis entspricht.
  • Die Zahl der erfolgreich verkauften Artikel erreichte 244,6 Millionen, ein Anstieg von 37,0 % im Vergleich zum Vorjahr.
  • Die auf dem MercadoLibre-Marktplatz angebotenen Live-Angebote erreichten 319,1 Millionen.
  • Das mobile Bruttowarenvolumen wuchs um 218,2 % gegenüber dem Vorjahr auf einer währungsneutralen Basis und erreichte 73,4 % des GMV.
  • Mercado Envios lieferte im Quartal 230,5 Millionen Artikel aus, was einem Anstieg von 46,4 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
  • Das Gesamtzahlungsvolumen („TPV“) über Mercado Pago überstieg 17,5 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von 56,3 % in USD und 72,2 % auf währungsneutraler Basis. Die gesamten Zahlungstransaktionen stiegen im Jahresvergleich um 80,3 % und beliefen sich im Quartal auf 729,9 Millionen Transaktionen.
  • Das plattformunabhängige TPV stieg im Jahresvergleich um 70,5 % in USD und um 93,5 % auf währungsneutraler Basis und erreichte 10,3 Milliarden US-Dollar, während die Zahlungstransaktionen 566,0 Millionen erreichten, was einem Anstieg von 101,6 % im Jahresvergleich entspricht.
  • Das TPV im Online-Zahlungsverkehr stieg im Jahresvergleich auf währungsneutraler Basis um 67,2 %.
  • MPOS beschleunigte das TPV-Wachstum und erreichte auf währungsneutraler Basis einen Zuwachs von 93,7 % gegenüber dem Vorjahr.
  • Das TPV von Mobile Wallet wuchs im Jahresvergleich auf währungsneutraler Basis um 106,5 %.
    Unser Vermögensverwaltungsprodukt Mercado Fondo verwaltet über 810 Millionen US-Dollar und hat rund 19,3 Millionen Nutzer in ganz Lateinamerika.
  • Das Portfolio von Mercado Credito beläuft sich nun auf über 800 Mio. USD und hat sich damit im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 fast verfünffacht.
MercadoLibre
Beitrag teilen: