Erzeugerpreise in der Industrie im Euroraum und in der EU um 1,4% gestiegen

Im Juni 2021 stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie gegenüber Mai 2021 sowohl im Euroraum als auch in der EU um 1,4%, laut Schätzungen von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union. Im Mai 2021 waren die Preise um 1,3% im Euroraum und um 1,4% in der EU gestiegen. Gegenüber Juni 2020 stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie im Juni 2021 um 10,2% im Euroraum und um 10,3% in der EU.

©Eurostat 2021

Monatlicher Vergleich nach industrieller Hauptgruppe und nach Mitgliedstaat

Im Euroraum stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie im Juni 2021 gegenüber Mai 2021 im Energiesektor um 3,3%, für Vorleistungsgüter um 1,3%, für Investitionsgüter um 0,4% und für Gebrauchsgüter sowie für Verbrauchsgüter um jeweils 0,3%. Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 0,7%. In der EU stiegen die Erzeugerpreise im Energiesektor um 3,4%, für Vorleistungsgüter um 1,4%, für Investitionsgüter sowie für Verbrauchsgüter um jeweils 0,4% und für Gebrauchsgüter um 0,3%. Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 0,8%.

Die höchsten Anstiege der Erzeugerpreise in der Industrie wurden in Dänemark (+5,1%), Estland (+4,6%) und Lettland (+3,1%) registriert, während ein Rückgang einzig in Irland (-0,3%) beobachtet wurde.

Jährlicher Vergleich nach industrieller Hauptgruppe und nach Mitgliedstaat

Im Euroraum stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie im Juni 2021 gegenüber Juni 2020 im Energiesektor um 25,4%, für Vorleistungsgüter um 10,6%, für Gebrauchsgüter sowie für Verbrauchsgüter um jeweils 2,3% und für Investitionsgüter um 2,0%. Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 5,6%.

In der EU stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie im Energiesektor um 24,8%, für Vorleistungsgüter um 10,9%, für Gebrauchsgüter sowie für Verbrauchsgüter um 2,5% und für Investitionsgüter um 2,1%. Die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt, ohne den Energiesektor, stiegen um 5,9%.

Die Erzeugerpreise in der Industrie stiegen in allen Mitgliedstaaten mit den höchsten Anstiegen in Irland (+42,5%), Belgien (+20,7%) und Dänemark (+19,1%).

©Eurostat 2021
©Eurostat 2021
Eurostat
Beitrag teilen: