Start der Kampagne #GründerInnenstadt: Mit Facebook und Instagram digital und analog durchstarten

Seit Beginn der Pandemie haben deutsche Innenstädte und damit die dort ansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) noch stärker als zuvor mit Leerstand und ausbleibender Laufkundschaft zu kämpfen. In den letzten Monaten haben wir bei Facebook im Rahmen unserer digitalen Wirtschaftsstudie zudem gesehen, dass Frauen überproportional von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind – von Frauen geführte Unternehmen verzeichnen tendenziell mehr Umsatzeinbußen, während Frauen gleichzeitig mehr zusätzliche Pflichten in ihrem familiären Umfeld übernommen haben.

Start der Kampagne #GründerInnenstadt: Mit Facebook und Instagram digital und analog durchstarten. ©Facebook 2021

Wir haben aber auch gesehen, dass gerade im Mittelstand kreative Lösungen entwickelt wurden, um aus Herausforderungen Chancen zu machen. Vor allem digitale Ideen, personalisierte Werbung und soziale Medien haben KMU dabei unterstützt, von ihren Kunden gefunden zu werden. Doch der digitale Handel soll und kann den stationären Handel nicht ersetzen, denn Menschen möchten sich offline treffen und Produkte mit allen Sinnen erleben. Das Anfassen, das Ausprobieren und der persönliche Austausch spielen beim Einkaufserlebnis eine bedeutende Rolle. Daher glauben wir, dass hybride Ansätze die Geschäftsmodelle der Zukunft sind.

#GründerInnenstadt startet in Leipzig, mit weiteren Stationen in Essen und Hamburg

Facebook und Instagram möchten mit der diesjährigen Mittelstandsinitiative #GründerInnenstadt gemeinsam mit starken Partner*innen, wie dem Einzelhandelsverband HDE, Unternehmerin und Moderatorin Sylvie Meis, Retail & Destination Expertin Nicole Srock.Stanley und dem Karrierenetzwerk nushu weiterhin die lokale Wirtschaft unterstützen und speziell von Frauen geführten Unternehmen dabei helfen, hybride Geschäftsmodelle auf- und auszubauen. Wie der Name #GründerInnenstadt schon vermuten lässt, geht es bei der neuen Initiative zum einen um die Wiederbelebung von Innenstädten, zum anderen speziell um Einzelhändlerinnen, deren Geschäftsideen, Geschichten und Produkte in den Vordergrund gerückt werden. Denn: Gute Ideen und lokale Geschäfte verdienen es, gefunden zu werden.

Die Pandemie hat gezeigt, dass Unternehmen mit einem hybriden Geschäftsmodell krisenfester sind. Mit der Durchstarterinnen Academy möchten wir Unternehmerinnen, die überproportional von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind, gezielt unterstützen, ihr Geschäft online und offline zu vermarkten.” – Angelika Gifford, Vice President Central Europe Facebook

Um offline und lokal für Aufmerksamkeit zu sorgen, gestalten die renommierten Künstlerinnen und Designerinnen Heidrun TröndleLilo Klinkenberg und Anna Luise Rother gemeinsam mit  Facebook und Instagram die Schaufenster von drei weiblich geführten Unternehmen in drei deutschen Städten um. Mit dabei sind:

©Fotocredit: Christoph Steinweg @Facebook

Begleitet wird die Kampagne von der erfolgreichen Unternehmerin und Moderatorin Sylvie Meis, der es besonders am Herzen liegt, in dieser schwierigen Zeit Frauen in der Wirtschaft zu unterstützen:

“Mit #GründerInnenstadt wird ausgesprochen, was aktuell in Deutschland mehr als offensichtlich ist: Frauen, vor allem Müttern, wurde während der Pandemie überproportional viel zugemutet, sodass ihre Karrieren und ihre Unternehmen darunter leiden mussten. Hier müssen wir alle zusammen anpacken, um Unternehmerinnen schnell wieder nach vorne zu bringen. Deshalb freue ich mich besonders, bei dieser Kampagne dabei zu sein. Es gibt so viele tolle, lokale Geschäfte und Erfolgsgeschichten, die es verdienen gesehen zu werden. Dafür benötigen sie unsere Unterstützung. Corona hat aber auch gezeigt, dass Facebook, Instagram und WhatsApp das Sprachrohr zur Welt sind: Sie helfen genau diesen Unternehmerinnen, entdeckt zu werden und Kunden für sich zu begeistern.”  – Sylvie Meis, Unternehmerin und Moderatorin

©Fotocredit: Christoph Steinweg @Facebook

Bewerbungsstart der Digital Durchstarterinnen Academy am 28. Juni: 10 Frauen, 10 Wochen und umfassende Unterstützung

Als Teil der Kampagne haben Facebook und Instagram ein exklusives digitales Fellowship ins Leben gerufen, das Unternehmerinnen dabei unterstützt, ihre digitalen Fähigkeiten auszubauen und ihr Onlinegeschäft mit ihrem Offlinegeschäft bestmöglich zu verknüpfen. Deutschlandweit können sich ab sofort Unternehmerinnen, die im stationären Handel aktiv sind, einen Platz in der Durchstarterinnen Academy sichern. Die zehn Teilnehmerinnen erwartet ein attraktives, zehnwöchiges Programm mit exklusiven Einzelcoachings von Facebook Expert*innen, Teilnahme an einem exklusiven Workshop mit der Retail & Destination Expertin Nicole Srock.Stanley und Diskussionsrunden mit Vertreter*innen aus Politik und Wirtschaft. Zudem werden alle Unternehmerinnen für ein Jahr als festes Mitglied in das Female Business Netzwerk nushu eingeladen, bei dem sie alle Vorzüge des Netzwerks wie z.B. Dinnersessions, Workshops und intensive mehrwöchige Zusammenarbeit in Kleingruppen genießen können. Die Bewerbungsphase für die Durchstarterinnen Academy läuft vom 28. Juni bis zum 14. Juli 2021.

„Die Zukunft des Retail ist weiblich! Wer künftig im stationären Handel Erfolg haben will, muss ein besonderes Freizeiterlebnis bieten, also auf Empathie, Gastfreundschaft, Freude an Kuration, Design und Gestaltung sowie Teamfähigkeit setzen. Diese Themen verkörpern Frauen oft völlig selbstverständlich. Denn auch wenn digitale und technische Assistenzprogramme als dienende Systeme den Retail zunehmend intelligent unterstützen, ist das, worauf es im stationären Handel tatsächlich ankommt, das Menschliche in der Interaktion zwischen Verkäuferin und Kundin.“ – Nicole Srock.Stanley, Retail & Destination Expertin, dan pearlman Group

Neben der praxisorientierten und umfassenden Unterstützung teilnehmender Unternehmerinnen und der Möglichkeit, diese untereinander zum Ausbau ihres professionellen Netzwerks zu vernetzen, ist es uns ein besonderes Anliegen, den Dialog mit Wirtschaft und Politik zu suchen: Gemeinsam möchten wir darüber sprechen, wie es gelingen kann, Unternehmerinnen langfristig auf ihrem Weg aus der Krise zu unterstützen. Wir freuen uns daher sehr, einen starken Partner wie den Handelsverband an unserer Seite zu wissen:

“Wir freuen uns, Händlerinnen bei ihren Bemühungen in den Multi-Channel Handel einzusteigen aktiv zu unterstützen. Als Partner der Initiative und als Spitzenverband des Handels sind wir davon überzeugt, dass die Online-Präsenz und die Vernetzung der Unternehmerinnen von großer Bedeutung für einen erfolgreichen Neustart nach der Corona Krise sind.“  – Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE)

Seit vielen Jahren sind Facebook und Instagram starke Partner von kleinen und mittleren Unternehmen. Mit unseren Plattformen, Produkten sowie Hilfs- und Informationsangeboten wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass KMU die Folgen der Krise besser bewältigen und mit zukunftsfähigen hybriden Geschäftsmodellen gestärkt in die Zukunft gehen können. Ein Beispiel für unser langfristiges Engagement ist unsere Kampagne #WirliebenMittelstand aus dem letzten Jahr.

Daneben haben wir seit 2016 im Rahmen der laufenden Initiative #SheMeansBusiness zudem bereits knapp 1 Millionen Frauen in 38 Märkten weltweit geschult. Die Initiative bietet Unternehmerinnen einen Raum, um wertvolle Beziehungen zu knüpfen, sich auszutauschen und gemeinsam vorwärts zu kommen.

Beitrag teilen: