Kleiner Einstieg in die Ethereum-Welt

Sie möchten Ethereum kaufen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Aus diesem kleinen Artikel erfahren Sie einiges über das Thema Ethereum. Auf geht’s!

pixabay.com © WorldSpectrum (Creative Commons CC0)

Der Aufstieg und Fall von Ethereum im Jahr 2021

Ethereum (ETH) ist die zweitgrößte kapitalisierte Kryptowährung, die oft als Investitionsmöglichkeit betrachtet wird.

Der Anstieg des Ethereum-Preises kann man mit dem Anstieg der Nachfrage nach der Kryptowährung aufgrund der Entwicklung dezentraler Finanzierungsprojekte, einem Anstieg des Transaktionsvolumens um 22 %  und der Einführung von Übergangsmechanismen für das Ethereum 2.0-Protokoll erklärt werden.

Ethereum begann am Montag die neue Arbeitswoche mit einem leichten Fall an der Börse auf $2.593,85 um 18:19 Uhr (15:19 Uhr GMT) und hatte während des Tages eine Veränderung von 10,34%. Dabei geht es um den größten Anstieg der Kryptowährung innerhalb eines Tages seit dem 24. Mai.

Dadurch stieg die Marktkapitalisierung von Etherium auf $297,11, was 18,47% der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen entspricht. Der ehemalige Höhepunkt von Etherium lag bei $479.29.

In den letzten 48 Stunden wurde die Etherium-Währung in einem Bereich von $2.279,42 bis $2.593,85 gehandelt. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels wird die Münze für $2588 gehandelt.

Derzeit liegt der Preis von Ethereum immer noch unter 40,59% seines Höchstwertes von $4.366,10, der am 12. Mai erreicht wurde.

Wo kauft man Ethereum am besten?

Der Wert von Kryptowährungen wird von keinem Staat der Welt kontrolliert. Auch Zentralbanken haben keinen Einfluss auf Token, so dass nur Investoren, die an Börsen handeln, den Preis bestimmen. Wenn ein Trader sich dafür entscheidet, mit ETH zu handeln, oder diese Kryptowährung als eine langfristige Investition zu besitzen, sollte man auf die Kursänderungen und Kaufbedingungen von verschiedenen Börsen oder Bokern
sorgfältig achten.

Crypto-Börsen

Es gibt mehrere hundert Kryptowährungsbörsen. Davon sind höchstens nur ein paar Dutzend reguliert, das heißt, sie sind auch angemeldet und arbeiten nach der Gesetzgebung eines bestimmten Landes. Es ist nicht nur wichtig, dass solche Börsen mehr auf die Sicherheit achten, ein wichtiger weiterer Aspekt ist, dass sie auch die Standards eines Finanzinstituts erfüllen müssen, d.h. sie haben auch Verpflichtungen gegenüber ihren Anlegern. Normalerweise haben solche Börsen KYC-Regeln (Know Your Customer), die für alle Benutzer gelten. Das bedeutet, dass jedes neue Mitglied der Community sich erstmal verifizieren muss, um mit der Börse arbeiten zu können.

Der Kauf von Ethereum an einer Börse ist der sicherste und profitabelste Weg. Die Krypto-Börsen bieten die aktuellsten Wechselkurse an. Die Sicherheit der Plattform hängt von ihrem Management ab. Deshalb sollten sie eine Börse nach ihrem Ruf und ihrer Betriebsdauer auswählen. Je länger die Seite ohne gehackt zu werden existiert, desto geringer ist das Risiko eines Hackerangriffs.

Crypto-Broker

Crypto-Broker haben eine vereinfachte Funktionalität. Um ETH zu kaufen, ist lediglich nur eine einfache Registrierung erforderlich. Sie müssen Ihre Zahlungsdaten (Karte oder E-Wallet) eingeben, den gewünschten Coin auswählen und auf „Exchange“ klicken. Die Münzen werden in der Regel innerhalb von 30-60 Minuten gutgeschrieben.

Vorteile:

  • Der einfachste und schnellste Weg, um ETH zu erwerben.
  • Minimale erforderliche Operationen, um die Transaktion abzuschließen.
  • Die Anonymität ist höher.

Nachteile:

  • Hohes Betrugsrisiko;
  • Schlechter Wechselkurs;
  • Nur eine begrenzte Anzahl von Münzen ist verfügbar;
  • Manchmal gibt es einen Mindestbetrag (bei Börsen gibt es keine solchen Einschränkungen).
Beitrag teilen: