Paysafe startet Kooperation mit TripGift®, um weltweit Online-Geldzahlungen für Geschenke zu ermöglichen

Die spezialisierte Zahlungsplattform Paysafe gibt eine neue Partnerschaft mit TripGift® bekannt, einer einzigartigen, marktführenden globalen Plattform für Reisebuchungen und Einlösung von Geschenkkarten. Die Zusammenarbeit ermöglicht es Kunden in 30 Ländern* (darunter die meisten Länder Europas sowie Australien, Kanada, Mexiko und Neuseeland) Reisen und eLearning-Geschenke mit der bequemen und sicheren Online-Cash-Lösung paysafecard zu bezahlen.

Der Reise- und Tourismussektor, der 2019 sieben Prozent des Welthandels ausmachte, ist weiterhin einer der am stärksten von der COVID-19-Pandemie1 betroffenen Sektoren. Nach Angaben des CDC2 gibt es jedoch angesichts der in vielen Regionen gut voranschreitenden Impfprogramme vorsichtigen Optimismus, dass Freizeitreisen in diesem Sommer wieder aufgenommen werden.

Viele Konsumenten sind auf Bargeld angewiesen, weil sie keinen Zugang zu Bankkonten oder Kreditkarten haben, oder weil sie es vorziehen, mit Bargeld zu bezahlen. Die neue Partnerschaft zwischen TripGift® und Paysafe ermöglicht ihnen bequemen Zugang zu mehr als 1,5 Millionen lokalen und internationalen Reiseerlebnissen und eLearning-Kursen in über 30 Ländern und 12 Währungen. Laut der Studie „Lost in Transaction“ von Paysafe, die im April 2021 unter 8.000 Verbrauchern durchgeführt wurde, würden etwa 30 % der Menschen mehr online einkaufen, wenn sie mit Bargeld bezahlen könnten, und 32 % würden gerne Produkte online mit Bargeld kaufen, wenn das einfach zu erledigen wäre.

Der Zugang zu neuen Reise- und eLearning-Erlebnissen mit paysafecard ist schnell und einfach. Der Kunde legt den Betrag und die Währung der TripGift® Geschenkkarte fest, wählt paysafecard als Zahlungsmethode und gibt den 16-stelligen paysafecard Code ein oder verwendet sein paysafecard-Konto.

Cary George, CEO von TripGift®, erklärt: „Wir freuen uns sehr über diese einzigartige Partnerschaft, mit der wir unsere globale Omni-Channel-Retail-Reichweite auf paysafecard-Kunden ausweiten. Angesichts der negativen Auswirkungen, die die Pandemie auf das Leben so vieler Menschen hatte – viele spezielle Anlässe wurden abgesagt und weit entfernte Angehörige und Familienmitglieder konnten sich seit über einem Jahr nicht mehr besuchen – stellen wir sicher, dass niemand zurückgelassen wird. Diese Partnerschaft ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir die finanzielle Inklusion mit außergewöhnlicher digitaler Zugänglichkeit verbessern und über unsere Websites Familienreisen und Online-Lernerfahrungen unterstützen.“

Udo Müller, CEO von paysafecard, ergänzt: „Nach mehr als einem Jahr Social Distancing ist es wichtig, dass die Menschen die Möglichkeit haben, Reisen und lokale Freizeitaktivitäten wieder zu erleben. Durch die Integration unserer niederschwelligen Zahlungsoption für den Kauf oder das Verschenken dieser Erlebnisse ermöglichen wir TripGift für mehr Kunden einen einfacheren Zugang zu schaffen. Unsere Online-Bezahllösung paysafecard ermöglicht es mehr Menschen, bequem und sicher Online-Transaktionen zu tätigen, sodass sie von einer breiten Palette von Online-Produkten und -Dienstleistungen profitieren können, die sie dann offline in ihrem Alltag genießen können.“

*Der Service ist verfügbar in Österreich, Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern.

1 Quelle: Welt-Tourismus-Organisation
2 Quelle: Center for Disease Control and Prevention

Beitrag teilen: